Wie kann ich den KH-Wert erhöhen ?

  • Ich würde es lassen...!
    Du hast einen spitzen Ph-Wert. Und auch deine Wasserhärte ist sehr gut.
    Die Kh sollte zwischen 3 und 6 liegen, soweit ich weiß. 3 ist also gut!
    Bei einem Wert unter 3 kann es zu Ph-Wertschwankungen kommen. Das ist für die Fische natürlich nicht gut.
    Wenn deine Ph und Gh-Werte aber so bleiben, kannst du dich glücklich schätzen. :)


    Einfach weiter beobachten. Dein Kh-Wert wird vielleicht von alleine noch leicht ansteigen. Matsch erstmal keine Chemie rein! Der Ph-Wert soll sich ja schließlich nicht mit verändern...
    Lass es als Notfall da... : )


    Lebendgebärende mögen ja eigentlich härteres Wasser. Wenn du denen das wirklich bieten möchtest, kannst du über Korallenbruch filtern.
    Das macht das Wasser härter, und hebt gleichzeitig die Karbonathärte an...
    Wieviel davon, und wie lange, das weiss ich allerdings leider nicht. Denke aber, das sollte dann schon dauerhaft sein...


    Lg
    manu

  • Hallo manu,
    danke für Deine Einschätzung. Ich werde erstmal warten und den KH-Wert im Auge behalten (Autsch ! ).


    Unser Zooladen im Ort hat uns einen Kalkstein empfohlen, hatte aber keinen da. Deshalb haben wir im Fressnapf diese Dose “KH-stabil“ gekauft. Dann war ich mir aber nicht mehr so sicher.


    Also danke nochmal.


    Viele Grüße
    Kirsten

  • Moin,
    Manu hat Recht,kipp das Zeugs net rein!!!!
    Wenn Du mit ganz normalen Leipziger Leitungswasser"faehrst"passiert da garnix.Kalkstein oder Eierschalen kann man machen,ist aber kein Muss.Solange kein Ueberbesatz im Becken ist,nicht tonnenweise Co2 reingeballert wird und Du regelmaessige Wasserwechsel machst ist alles im gruenen Bereich.Der Kalk in unseren Leitungswasser ist als Puffer stabil genug.Ein PH Sturz wird def.nicht passieren.Du musst auch nicht alle zwei Tage Wasserwerte messen,damit machst Du dich nur kirre wenn mal ein Wert 0.01 Grad abweicht.Deine Fische zeigen Dir schon wenn was nicht stimmt.Klemmt mal einer mit den Flossen ist das noch kein Alarmsignal,erst wenn mehrere klemmen oder japsen,dann ich was im argen.


    Gruesse

  • Danke Großer... ^^
    Genau so isses gut....


    Aaaber...
    Ein ganz kleines "Aber" hab ich doch noch.
    Meine Zeit mit Guppy, Schwertträger und Co ist leider schon sehr lange her. Dennoch fiel mir vorhin ein, dass Lebendgebärende Zahnkarpfen härteres Wasser benötigen. Hab dann mal fix im Buch nachgesehen. Schwertträger- Gh ca.8 bis 14. Härter ist kein Problem, weicher dagegen sehr problematisch.
    Deshalb hatte ich das dann noch dazugeschrieben...


    Ich denke, dass ein kleines Säckchen mit zerstossenen Eierschalen nicht verkehrt sein dürfte. Reicht sicher einige Monate, und gibt das Calcium beständig in kleinen Mengen an das Wasser ab.
    Wenn alles so stimmt, wie ich mir das vorstelle, sollte die Wasserhärte ein klein bisschen hochgehen. Und dadurch auch die Kh bissl steigen.
    Müsste man einfach mal ausprobieren! Schaden tut es auf keinen Fall.
    Und dann höchstens einmal wöchentlich messen. Oder zur Kontrolle, so nach Wasserwechsel.
    Für meine Fische wünschte ich mir solch perfekten Wasserwerte wie deine...
    Leider ist mein Wasser hier mit einer Gh 20 ziemlich hart für meine Arten.
    Aber ich habe schon seit ewigen Zeiten eine Kh von 4. Das wiederum ist gut...


    Lg

  • Hi Kleene,
    ja-nee...klar kannst die Eierschalen reinhaengen.Ich weis dass L,geb.es etwas haerter moegen(haerter?Oh ja!...Tsssss :lustig: )
    Aaaber...ich hab auch eins 8o ....muss net sein.Unsere Stifte haben seit Weihnachten ihr eigenens Meterbecken mit den ueblichen "Kidsfischis"drin.Unser Leitungswasser reicht voll.Die haben schon mehr Nachwuchs als wir mit unseren Bettas.Ueber 100 Stueck sind es mittlerweile.


    Gruesse

  • Also ich nehme bei meinen Meerwasserbecken ganz normales Kaisernatron welches es in der Backwarenabteilung gibt. 3g pro 100L erhöhen den KH um 1.


    Ist im Merwasser ne gängige Methode und warum sollte das nicht auch im Süßwasser funktionieren.

    Gruß Mathias


    Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

    3085-600l-raumteiler

  • Hallo alle zusammen,
    unseren Babys scheint es gut zu gehen. Dafür taumeln aber gleich zwei Schwerträgerweichen (Mama von d.Babys). Außerdem ist eine Buntbarschdame gestorben und ein Stromlinienwels taumelte gestern herum. Der lebt aber noch. Haben die jetzt die Schaukelkrankheit oder liegt es bei den Schwertträgern am zu weichen Wasser ? Oder kann das auch noch mit der Nitrtitvergiftung vor ein paar Wochen zusammenhängen ? Das sind alles Fische, die den Peak überlebt haben.


    Das mit den Eierschalen werde ich vielleicht doch mal probieren.Ich brauche morgen sowieso Eier.
    Also mal probieren.


    Was haltet Ihr von einem Löffel jodfreies Kochsalz ? Okay oder “No Go“ ?


    Danke, bis bald, viele Grüße
    Kirsten