Beiträge von Lilimaus

    Hab ihn...!!! :saint:


    Nachdem ich gestern morgen die Nachricht bekam, daß der einsame Hara bereits vergeben sei, fand ich mich damit ab.

    Gestern mittag dann jedoch kam dann die Nachricht, daß der Wels nicht abgeholt wurde, und ob ich noch Interesse hätte...


    Natürlich . . . !!! 😉🤗


    Hab den Wels dann heute vormittag abgeholt, und eine halbe Stunde später schwamm er bereits im Becken. Ist ein schönes gesundes, kräftiges Tier! Ein Männchen...

    Der hatte auch ohne Probleme gleich Futter angenommen. 2 Tubifex...

    Mehr gibt es dann heute zum 'Abendessen' . . . 😊


    Somit sind nun 8 Haras im Becken.

    Der Frühling kann kommen! Dann geht es in die nächste Phase . . . 🤗


    Lg

    manu

    Kleiner Zwischenstand...


    Den Welsen gehts hervorragend . . . !

    Die haben schön zugenommen, ohne jetzt superdick zu sein. Sind den ganzen Tag überall und irgendwo unterwegs, oder liegen einfach nur rum. Das große Becken war eine gute Idee...!

    Am liebsten lassen sie sich von einer sanften Strömung schaukeln...! Sind echte Genießer . . . ! ;)


    Das Video hier ist von vor paar Minuten. Gleich 4 Welse sind zu sehen, wer genau hinschaut... ;)



    Eine kleine Kummerfalte hab ich dennoch...

    Kann sein, daß nur noch 6 Welse da sind. Einer der Welse hat vom ersten Tag an nix gefressen. Egal, was ich angeboten hatte.

    Vorgestern hab ich ihn noch gesehen, gestern nicht. Und heute fehlte mir die Zeit, stundenlang zu guggen...

    Vielleicht isser nicht mehr da.

    Vielleicht hat er aber auch endlich was gefressen, und nun auch bissl was auf den Rippen? Dann könnte er jetzt grad hier mit dabei gewesen sein...! ???

    Gab nämlich grad Essen, nach der Filmsession . . .

    Licht ist aber nun aus . . .


    Vielleicht hab ich Glück, und in den nächsten Tagen seh uch mal alle 6 zur selben Zeit. Wenns dann plötzlich 7 sind, weiß ich dann sicher Bescheid . . . 🤗


    Lg

    manu

    Wems schmeckt . . . !!! *lolol*

    Ohne Panzer und Gehäuse geht das sicher. Das war sicher eine ganz schöne Pfriemelei . . . ;)


    Ich hoffe, bei euch war es heute auch so schön sonnig wie bei uns hier in Leipzig...! 🤗

    Dafür gab es diese Nacht den ersten richtigen Frost für diesen Winter . . .


    Lg

    manu

    Hallo Forum . . .


    Ich habe heute mittag eine bereits benutzte Experimentierpackung "Triops züchten" geschenkt bekommen...

    Da ich noch lange nicht vorhabe, diese Krebse ausschlüpfen zu lassen, dachte ich mir, daß ich aber immerhin das gute Futter vielleicht anderweitig nutzen könnte!


    Was meint ihr. Ginge das . . . ?

    Im Idealfall für andere Kleinkrebse, wie Artemien, oder Cyclops.

    Oder vielleicht sogar zur Jungfischaufzucht . . . ???


    Die Futterpackung ist noch original verschlossen! Verbrauchsdatum Januar 2021 . . .

    Danke...


    Lg

    manu

    Gilt diese Flossenvererbungstheorie auch für die Guppys. Oder ist das da doch wieder anders... :(


    Mir gefallen diese 'Ribbon fin'. Und wenn ich mir davon, später mal, 2 Paare davon ins Becken setze, und ich irgendwann dann mal Nachwuchs habe, von dem ich früher oder später auch mal was weggeben muß, möchte ich schon irgendwie wissen, daß ich nicht die falschen Nachwuchstiere abgebe...


    Nicht, daß ich nach der 3. oder 4. Generation nur noch 'normale' Guppys im Becken habe, und aber keine passenden Tiere mehr, um die Langflossen wieder zurückzuholen . . .


    Das ist meine Sorge...

    Deshalb les ich eifrig hier mit! Und versuche das Ganze zu verstehen... ;)

    Doch ich habe nur ein Becken zur Verfügung. Kann leider nicht mehrere Kleine für eigene Versuche aufstellen.


    Lg

    manu

    Hallo . . .


    Ich hätte eine Idee...!


    Man nehme die kleinstmögliche Aquarienheizung, und eine 0815-Mechanische Zeitschaltuhr. Kostet 2 bis 3 Euro...

    Diese haben eine 24 Stunden Einstellfunktion im jeweils 15 Minutentakt.


    Ich weiß nicht, wie schnell sich 20 Liter Wasser bei 15Watt oder 25 Watt um jeweils einen Grad erhöhen. Das müsste man austesten...

    Die Idee ist, daß man einmal in der Stunde oder in einem längerem Zeitraum dann halt die Heizung für jeweils einen 15Minuten-Zeittakt heizen läßt, während sie in der anderen Zeit durch die Schaltuhr ausschaltet und wieder abkühlen kann.


    Man sollte halt beobachten, wie warm es in dem kleinen Becken in den 15 Minuten wird, und ob die restliche "Abkühlzeit" ausreichend ist, so daß auch das Wasser wieder um ein oder 2 Grad abkühlen kann. Oder im Idealfall durch den perfekt eingestellten Heizrythmus die gewünschte Temperatur sogar gehalten werden kann, ohne daß es zu einer merklichen Abkühlung kommt...! 🤗

    Denke mal, einen ganzen Tag sollte man das schon kontrollieren . . .


    Lg

    manu

    Naja...


    Mein Plan ist der, daß die (eventuellen) Jungtiere in dem großen Becken in den ersten Tagen besser Nahrung finden werden als in dem Kleinen. Daß im Mulm und zwischen Algen und so genug Kleinstlebewesen zu finden sein werden, nebst Extrafütterung.


    Eine gezielte Fütterung wird nicht möglich sein, egal, ob 40, 60 oder 80 cm...!

    Ich glaube, am 2. Tag nach den vielen abgelegten Eiern war das, war das ganze Becken voller, etwa cyclopsgroßer, Winzlinge. Bestimmt 30 Stück...!

    Und die schwammen fast ohne Pause nur durchs Becken, hin, her, an der Scheibe rauf und runter. Die hielten echt fast nie still! Hab denen haufenweise Mikrowürmer ins Becken gegeben, immer direkt in die Schwimmbahn...! Aber gefressen hatte kein einziger.

    Mit dem Auftauchen der ersten Jungtiere hatte ich noch schnell Artemien zum Schlupf angesetzt. Nach 3 Tagen dann die letzten verbleibenden Welsbabys versucht, gezielt damit zu füttern. Mit einer Spritze direkt vors Mäulchen gespült, ohne Erfolg... :(

    So daß so nach und nach die Jungtiere nach paar Tagen dann weg waren . . .


    Was anderes hatte ich zu der Zeit leider nicht da. Waren meine allerersten Welsbabies überhaupt...!!!

    Diesmal will ich besser vorbereitet sein!

    Die Micros, die ich immer noch da gabe, dank Heiko :) , sind die Walther-Würmer, also eine ganze Spur kleiner als die Normalen. Dazu will ich jetzt immer mind. Einen Ansatz Pantoffeltierchen laufen haben!

    Und bis es soweit ist, soll sich Mulm im Becken angesammelt haben! Denn meine Erfahrung aus der Yunnanilusbabyaufzucht zeigt mir, daß in großen Wannen ab 60 cm, nur mit Mulm drin, soviel Mikroorganismen drin leben, daß bis zu 6 Larven wochenlang ohne Zufütterung satt und groß werden können.

    Also soll sich auch in dem Becken einiges an Minifutter ansiedeln. Sollte doch möglich sein...

    Das hatte ich damals nicht, vermutlich dank starkem Filter...? Oder Becken zu klein? Hatte zumindest keinen Mulm drin liegen gehabt, daß weiß ich noch . . .

    Aber sonst?

    Ich weiß es wirklich nicht...


    Ich weiß ja nicht einmal, ob es überhaupt wieder zur Hochzeit und Nachwuchs kommt...!

    Das kam ja damals so unerwartet...! So plötzlich . . . !

    Natürlich wünsche ich mir das, wer nicht. ;)

    Aber dann bitte erst ab Frühjahr...

    Mich wundert nur, daß über die Fortpflanzung und/oder Nachwuchs dieses Welses so gut wie nix im Internet zu finden ist.

    Kann doch nicht sein, daß es weltweit niemanden gibt, der es gezielt drauf angelegt hat, Jerdoninachwuchs zu produzieren, und das dann nicht öffentlich macht...? 🤔

    Gibt doch so viele Welsliebhaber...!!!


    Nun, mal sehen, wie es wird...

    Erstmal sollen die Welse jetzt wachsen . . .

    Und ich hol mir in den nächsten Tagen noch anderes Futter . . .


    Lg

    manu