Nachwuchs bei Erbsenkugelfischen (Carinotetraodon travancoricus)

  • Die größeren sind jetzt 5-6mm groß und sehen langsam wie richtige Erbsenkugelfische aus. Statt gescheckt, sind sie gepunktet, aber die Grundfarbe ist nicht mehr rötlich, sondern hellbraun. Auch sonst klappt alles - Augen rollen, Schwanz einklappen, und stänkern, wenn sie sich begegnen.

    Gefressen werden Artemianauplien, und inzwischen auch die reichlich vorhandenen Öltröpfchenwürmer.

    Es sind insgesamt 4 oder 5 Jungfische, drei größere und ein oder zwei, die noch kleiner sind (wahrscheinlich vom zweiten Schwung Eier, der ja eine Woche später dazu kam).


    20240509_171708.jpg



    In der Moosschale bei den adulten Kugelfischen habe ich keine Eier oder Larven mehr gefunden. Ich habe aber auch etwas spärlicher gefüttert, statt Tubifex und Glanzwürmern nur Grindal, Schnecken und Daphnien. Nächste Woche kommen wieder Würmer, da geht es dann wahrscheinlich wieder los mit der Vermehrung bei den Erbsenkugelfischen!

  • Die ca 6 Wochen alten Erbsenkugel-Nachzuchten schwimmen seit gestern im freien Wasser herum, statt am Boden oder in den Pflanzen zu hocken. Das sieht jetzt eigentlich aus, wie bei den "Großen", nur eben in Miniaturformat (8 mm ca).

    Jetzt habe ich auch die Rückseite des Beckens abgedeckt, damit keiner beim Hochschwimmen plötzlich raushüpft und neben dem Aquarium liegt.


    Das Video lässt sich nicht aus der Galerie verlinken, könnt ihr direkt dort anschauen :)


    Der heutige Check der Moosschale ergab drei Erbsen-Eier, und zwei andere Larven - vermutlich von den KBO. Die sind jetzt auch im Aufzuchtbecken bzw erstmal in dem kleinen Sieb darin gelandet, mal sehen, ob sie groß werden.

  • Ich mußte den Durchfluss des (Eck)filters etwas erhöhen, damit in das Aufzuchtsieb wieder Wasser plätschert. Das finden die größeren Erbsen im Becken scheinbar nicht so toll, und sie schwimmen nicht mehr so schön frei herum.

    Gefüttert wird weiter überwiegend mit Artemianauplien. Mikrowürmchen werden nicht als Futter angenommen, seltsam, denn die im Becken zu Hauf vorhandenen Öltröpfchenwürmer wurden offensichtlich gefressen. Heute gibt es zu ersten Mal Salzwasser-Cyclops, die ich bei der Lebendfutter Bestellung mit geordert habe.

    Die Eier im Sieb sind bisher nicht geschlüpft, dafür befinden sich die beiden (vermutlich) KBO Larven noch darin und scheinen auch zu wachsen.