Channa Asiatica Red

  • HI,

    Karsten hat mich gebeten, diese vorzustellen bzw. meine Erfahrung mit den Tieren weiter zu geben.
    Die Elterntiere meiner 9er Gruppe mit der ich gestartet hab... waren 0.1 Red Spotted / 1.0 Red Diamond, von Palle. Dies einleitend :).


    Nachdem das mein Geburtstagsgeschenk von mir selbst war (ich bekommen selten von jemand anderen etwas mit meinen Launen 8o) - weiß ich noch, sie kamen Mitte Oktober an und hatten maximal an die 5 cm. Zarte kleine Racker... zierlich... mit einer richtig kleinen ekelhaften Fratze... :) man sah ihnen sofort den Schelm an. Ich hab dann aufgrund der Reds meine Winterruhe doch nicht mit Oktober gestartet damit sie früher wieder raus kommen... sondern erst mit Anfang bis MItte November... damit die Kleinen noch Zeit hatten... sich einen Speck anzufressen. Ich hatte mich entschlossen, Winterruhe sanft für die Kleinen durchzuführen... wie sich später rausstellte, war ich der einzige der schon bei den Jungtieren eine Winterruhe gemacht hat - nicht tiefer als 18 Grad... und trotzdem jeden Tag etwas Futter... aber deutlich weniger als davor. Bis zur Winterruhe gabs die selbe Menge 3 mal am Tag.

    Während dieser Zeit hatten mich alle anderen mit Tieren von Palle was die Größe anging überholt... minimal aber doch. Ich hab dann nach 2,5 Monaten die Winterruhe unterbrochen... und die Temperatur im Raum erhöht (meine Becken sind alle über die Zimmertemperatur klimatisiert) und langsam wieder angefangen mehr zu füttern. Mit jedem Tag einen Grad mehr... und gefühlt haben die in einer Woche dann einen cm gut gemacht... die ersten 3 Wochen sind die enorm gewachsen... und haben auch mit dem verpaaren begonnen (im Becken mit den 9 Tieren) und gleich mal abgelaicht. Das war mein erster eigener Wurf von den Reds. Die Elterntiere waren circa 10 und 12 cm zu diesem Zeitpunkt.

    Zu diesem Zeitpunkt habe ich das Paar getrennt - davor die Jungen separiert... mich entschlossen diese ohne Elterntiere groß zu ziehen... da ich mir nicht 100% sicher war... ob ich die richtigen beide erwischt hatte... 2 Wochen später hat sich dies bestätigt... denn sie hatten erneut abgelaicht. Aus den anderen 7 Tieren hatte sich inzwischen auch noch ein Paar gebildet... das ich separiert hatte... denen hab ich aufgrund des großes bereits existierend Nachwuchses ich glaub 5 mal den Laich gestohlen... die haben jetzt gerade beim 6ten mal ablaichen ihre ersten eigenen Jungen... der vierte Wurf den ich aufziehe... aber nur 40 Stück circa.

    Das erste Paar... hatte zu dem Zeitpunt das dritte mal Junge... und da passierte es eines morgens... alles war supi... in der Früh liegt das Weib tot im Becken. Null Spuren... auch abends keine Anzeichen oder sonst etwas... keine Ahnung. Ich vermute trotzdem dass es das Männchen war.

    Nach diesem Vorfall hab ich die restlichen 5 Tiere... und das einzelne Männchen abgegeben. Die waren zu diesem Zeitpunkt an die 20 bis 30 cm - je nach Tier... das Größte unten in den Bilder, das Tier von oben in der Box... hatte knapp 30 cm.

    Vorhanden sind also noch ->
    1 Paar von Palles Tieren
    7 Tiere die ich separiert habe, von den aller ersten Jungen die ich ohne Eltern aufgezogen hab
    150 Junge vom ersten Paar, wovon das Weib tot ist
    40 Junge vom zweiten Paar das ich noch habe

    Das Paar wandert demnächst (wenn meine neue Anlage steht) in ein anderes Becken - vor dem Übersiedeln gibts noch eine Foto Session. Da die so scheu sind... gibts kaum bis keine guten Bilder.

    Die 7 Tiere sind deshalb von mir separiert worden... weil sie in der großen Menge an kleinen Tiere... leuchtend gelb / gold rausstachen... in Summe um die 15 Tiere... von 150 im ersten Wurf circa. Also 10%. Diese wuchsen deutlich schneller... und haben auch angefangen alle schwarzen Tiere zu fressen... die 5 Größten davon hab ich mir selbst auf die Seite... da warte ich jeden Moment auf eine Verpaarung... die haben inzwischen um die 10 bis 12 cm. Ich sehe immer noch deutliche Unterschiede in der Farbe... auch von diesen wird es nach Verpaarung Fotos geben, da das Paar dann in ein neues Becken kommt.

    Die anderen Tiere gebe ich alle ab.


    Tja... das im Schnelldurchlauf meine Zeit von Oktober bis jetzt mit den Reds. Fotos folgen

  • Zum Becken selber ->

    Die 9er Gruppe hab ich in einem 150x50x50 hochgezogen... die Paare wanderten danach ebenso in diese Beckengröße. Winterruhe bei 18 Grad... tiefer mach ich eigentlich nicht... zumindest nicht unter 16. Sommer halt wie es im Zimmer ist, ohne Zuheizen - geht so bis 28 hoch.

    Anbei ein Foto vom Asiatica Becken des ersten Paares.

  • Vergleich zu den normalen Asiatica

    Ich kann da wenig Unterschied im Verhalten feststellen - nur, dass von meiner 6er Gruppe Asiaticas... 2 Paare entstanden sind, und noch keines Junge hatte... und ich die Tiere schon einige Wochen vor den Reds hatte ;). Mein Paar hat inzwischen um die 30cm bei den normalen Tieren, bei mir sind aber weder die einen noch die anderen aggressiv um ehrlich zu sein und ging bis jetzt alles glatt... bis auf einen einzigen Vorfall mit dem Red Weibchen. Ich kanns aber echt nicht 100% sagen, ob es das Männchen war... man hat kaum etwas gesehen... und ich vermute es nur.


    Was Zuchtverhalten angeht... kann ich nur sagen... sind Reds sehr motiviert, sagen wirs mal so.

    Die einzigen die schon irgendwie rausstechen... die separierten "hellen" Tiere. Schon allein dass 20 Tiere von 150 überleben... die schwarzen Tiere waren zu diesem Zeipunkt der Zählung (150) circa 4mm lang... die hellen Tiere 6mm. Als dann nur noch 20 Tiere circa da waren... waren sie circa alle um die 1-1,5 cm. Und die haben überlebt bis am Schluss.

    Diese Tiere sind für mich gefühlt deutlich unruhiger... neugieriger, aber auch scheu... Kamera geht gar nicht. Sitzt man vorm Becken, nur an der Scheibe... geht man zur Scheibe... weg... aber kommen sofort.

    Bei den anderen Reds... zb das Paar vom Palle... sie kommen nichtmal raus... gucken aus den Höhlen... wenns Futter gibt wird es schnell geholt und das wars. Komm ich ins Zimmer weg... etc. Das hatten alle Tiere die ich von Palle hatte so.

    Bei den weiteren Nachzuchten bisher... sind mir keine Tiere so deutlich heller aufgefallen... aber da warens auch 10 mal mehr Junge ;) haha. Eventuell sind die in der Menge untergegangen. Beim zweiten Paar gabs nun auch 1-2 hellere Tiere in der Menge. Mal sehen wie sich die entwickeln.

  • Superbe Christoph... so meinte ich das 👍


    Lesen werde ich aber erst morgen, heute bin ich nach 6 Stunden Beckenreinigung und Umsetzaktionen platt 😁

    Grüße

  • Hi Christoph,


    Wirklich interessant dein Projekt, obwohl ich mich frage, wo bringt man das alles unter!🤣


    So weit ich weiß, wird ja vermutet, dass diese verschiedenen Farbformen nicht wirklich Naturformen sind, sondern tatsächlich aus verschiedenen Zuchtstämmen selektiert wurden. Zumindest soll das doch auf die "yellow" Variante zutreffen.

    Ich geh mal von aus, du vermutest hinter den von dir separierten Jungtieren diese gelbe Zuchtform, die glaube ich bisher den deutschen Markt noch nicht erreicht haben.


    Spannend zu sehen was draus wird.

    Berichte mal weiter.



    Grüße Heiko

  • Hey.

    Naja - ich hab jetzt ein PDF für die Becken. Seit kurzem macht das echt Sinn ;)... so vergess ich niemanden mehr wenn ich etwas anschaffe... wie Futter oder so Zeug.

    Ich mach das meistens so... dass ich mir auffällige Tiere raussuche. Neu verpaare... und mit denen weiter mache. Sei es Zeichnung, Farbabweichungen etc.

    Freu mich daher schon sehr auf das Paar aus der Gruppe mit den hellen Tieren und eventuellem Nachwuchs... derzeit fressen sie nur wie verrückt und wachsen dahin... bisher keine Anzeichen bzw. keine auf zwei eindeutige Tiere. Ein Männchen macht mit allen anderen rum... und pöbelt das kleinere regelmässig an... aber im Großen und Ganzen alles "Kinderstube".


    Bei einfacheren Tieren verpaare ich auch Tiere die ich gerne als Paar hätte... Gachua etc. - da such ich mir die aus der Gruppe die ich gerne für Nachwuchs hätte.


    Klappt eigentlich immer. Auch mein Asiatica Paar hab ich so verpaart... aber die haben bisher noch kein Anzeichen für ernsthafte Nachzucht gezeigt... Umgschlingen bis zum Abwinken... harmonisch... aber keine Jungen.

    So wars bei meinem Auranti Paar auch bis sie mal ordentlich die Fetzen fliegen haben lassen ;)


    Mal sehen was wird.

  • Superbe Christoph... so meinte ich das 👍


    Lesen werde ich aber erst morgen, heute bin ich nach 6 Stunden Beckenreinigung und Umsetzaktionen platt 😁

    Grüße

    Kein Thema.

    Ich verklebe gerade von den letzten Becken die ich angeschafft habe, die ganzen Bohrungen - schneid Trennwände raus... und klebe die HMF Leisten wie ich sie mag neu ein... alles mühsam... aber dafür waren sie günstig.

    Aber heut bin ich auch fertig (das mach ich in der Zeit, wo ich normal Pause zwischen der Arbeit mache). haha


    lg

  • Moin Christoph,


    das liest sich wirklich interessant und, ich hatte es ja schon geschrieben, wundert mich die Größe und das Alter, in dem sich die "Red's" schon fortpflanzen (mal ganz abgesehen von der raketenmäßigen Wachstumsgeschwindigkeit - das finde ich gigantisch!!! Meine Asiatica wuchsen auch schnell, aber haben sich tatsächlich erst im 2. Jahr verpaart, nachdem ich eher zufällig ein Paar zusammengestellt hatte).


    Allerdings, auch meine restlichen Jungfische von diesem Jahr sind massiv schnell gewachsen - die haben jetzt locker schon 7-8 cm KL und stammen von Anfang März! Allerdings habe ich auch dieses Mal deutlich mehr gefüttert, als bei allen anderen Bruten die Jahre vorher.


    Eine Überwinterung halte ich bei dieser Art, auch schon im Jungfischalter, für obligatorisch und ich habe das auch jedes Mal so gemacht... die sind da sehr robust!


    Du schreibst, die helleren, größeren Jungen haben sich an ihren kleineren Geschwistern vergriffen? Ich hatte immer den Eindruck, dass bei mir die Eltern Mickerlinge aussortiert haben...


    Was mich wundert - dass die Fische, schreibt ja Maik auch, so scheu sind. Wenn ich im Becken hantiere, muss ich meine Asiaticas regelrecht zur Seite schieben, um überall ranzukommen und gestern haben die fast durchgehend 6 Stunden im Keller an der Scheibe gehangen und auf Futter gewartet...

  • Guten Morgen, schönes Thema!


    Eine Überwinterung halte ich bei dieser Art, auch schon im Jungfischalter, für obligatorisch und ich habe das auch jedes Mal so gemacht... die sind da sehr robust!

    Ab welcher Größe /Alter hältst Du es für angebraucht?

    Diese Tiere sind für mich gefühlt deutlich unruhiger... neugieriger, aber auch scheu... Kamera geht gar nicht. Sitzt man vorm Becken, nur an der Scheibe... geht man zur Scheibe... weg... aber kommen sofort.

    Ja,das kann ich auch so bestätigen.


    Gibt mal einer Bescheid wenn er hier welche von Christoph kauft!

    Ich muss mal sehen was ich da noch habe! Also ein Weib oder Bock, vielleicht hast Du ja das Gegenstück für mich? :P


    LG Maik

  • Hi Maik,

    „...Ab welcher Größe /Alter hältst Du es für angebraucht?...“


    Eigentlich ab jeder Größe... habe ich bisher auch immer so gemacht, auch bei den Kleinen.

  • Gibt mal einer Bescheid wenn er hier welche von Christoph kauft!

    Ich muss mal sehen was ich da noch habe! Also ein Weib oder Bock, vielleicht hast Du ja das Gegenstück für mich? :P

    bestimmt - ich hab auch ein paar einzelne tiere von den separierten gelben dann über sobald ich ein paar hab... und bei den 5 die ich noch zum verpaaren im becken habe... (4 andere sind zu klein) sind vermutlich 2 paare dabei.

    derzeit hab ich sicher noch an die 200 reds hier


    trotz der vielen neuen becken - zu viele :) haha

  • Hi Maik,

    „...Ab welcher Größe /Alter hältst Du es für angebraucht?...“


    Eigentlich ab jeder Größe... habe ich bisher auch immer so gemacht, auch bei den Kleinen.

    sehe ich genauso - je nachdem wie man überwintert. gibt man seinen tieren nur hardcore winter (finde alles unter 15 grad als unnötig) - dann würd ich das bei den jungen nicht tun. wie bei mir die 18... da musst du bei asiaticas schon aufpassen das sie keinen nachwuchs haben... ;) haha... glaub domi hat mal geschrieben, sie haben bei 12 grad schon gelaicht oder so... weiß nicht mehr wer das war.

  • Wieder 2 Bilder von größeren Nachzuchten von mir...

    Karsten -> ne... das war definitiv mit einem 1er vorne und jungen ;) - meine haben sich aus der winterpause raus schon gepaart... als sie noch zu 9 tieren im becken waren... die winterpause war noch nicht beendet... von 17-18 auf 19-20 hatte schon gereicht... zack... junge ;)

    hab meine auch schon mit 8 cm in eine winterpause geschickt - was temperatur angeht, nur gefüttert hab ich weiter reduziert.

  • Wirklich schmuck!

    Hatte nich einer bei FB angezweifelt, das es Reds sind. Wollte doch ne Wette abschließen!😂


    Vielleicht kann man diesbezüglich nochmal etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Mir sind Namen wie red spotted, red strips, red diamond und seit neustem hab ich was von red und super red gehört!


    Grüße Heiko

  • Ich vermute fast, dass die speziellen Bezeichnungen immer vor allem vom verwendeten Farbfilter abhängen... 😁😁😁