Farbkrebs bei Koi Guppys?

  • Hallo zusammen,

    in einem anderen Tread schrieb KaTy :

    Zitat

    Wir haben die Koi Guppys komplett aus der Zucht genommen, da sie leider sehr zu Farbkrebs neigen.

    Wie äußert sich dieser "Farbkrebs" bei den Koi Guppys? Sind alle Koi Guppystämme davon betroffen? Gibt es weiterführende Informationen zu diesem Thema? :search:

    Beste Grüße

    Detlev

  • Hallo zusammen,

    weiterführende Infos sind uns da nicht bekannt in Form von Publikationen.


    Das Ganze beruht auf eigenen Zuchterfahrungen und Bildern div. Züchter aus dem asiatischen Raum.

    Zum einen gibt es seit dem Auftreten der Mutation einige Züchter, die den Tancho-Fleck im Kopfbereich ähnlich der Rotkäppchen / Löwenköpfe bei Goldfischen zu gezielten Wucherungen forcieren. Desweiteren kann man mit schöner Regelmäßigkeit bei adulten Tieren Knotenbildungen in der Beflossung entdecken, die anfangen zu wuchern.

    Die Problematik ist bei Tieren mit unterschiedlichen Grundfarben aufgetreten (grau, blond und albino).


    Unter Umständen lässt sich die Sache eingeschränkt kontrollieren, da das Merkmal in Verbindung mit Halbschwarz (Tuxedo) derartige Wucherungen bisher nicht zeigt.

    Wir haben bisher nur solche Beobachtungen an rein Roten oder Metallic (Platinum) in Kombination mit Rot gemacht. Koi Tuxedos, die wir zwei Generationen vermehrten, zeigten keine Wucherungen.


    In der aktuellen Ausgabe der Aquaristik (Dähne Verlag) ist ein Artikel von Ingo Seidel zum Thema Koi Guppys, der u.a. selber beobachtete, dass bei der Tuxedo Variante die Weibchen das 'Koi'-Merkmal auch seltener und schwächer ausbilden. Das deckt sich mit Erfahrungen von uns.