Diskus-Becken

  • Hi,


    ich habe vor mir in naher zukunft ein Diskus-becken zuzulegen.


    Nun mal meine Frage an euch: Ich habe vor mir ein 250 L Becken zuzulegen.
    Dort will ich dann 5-6 Diskuse einsetzen.


    reicht die Größe des Beckens den aus oder sollte es vielleicht doch etwas größer sein??


    Was benötige ich den für ein Pflanzenbesatz und wie müssen den die Wasserwerte sein??


    Vielen dank im Voraus für eure Hilfe.


    gruß reiner

  • Tolle Wahl - ich finde die wunderschön, brauche aber Platz- und Statikmäßig gar nicht düber nachdenken :roll:


    Ein 250l-Becken kann knapp werden.


    Meines Erachtens sollen Diskusse (ohje, schreibt man das so?) in Gruppen von mind. 5-6 Stück gehalten werden.
    Wenn ich mir nun die Hochrechnung von Andreas (siehe Beitrag "Unser Becken") nehme,
    Zitat: "bei Fischen die größer wie 14 cm groß werden benötigen die Fische, 4,0 l Wasser pro Fischzentimeter"
    komme ich auf: 5 Stück x ca. 15 cm (oder?) x 4 L = 300 L - rein theoretisch 8-)


    Viel wichtiger als das Volumen ist m. E. aber oft die Länge des AQ - den Schmucken hilft kein 400l-Becken, wenn es höher als lang ist :lol: - vor dem Hintergrund denke ich, bei der richtigen Länge und Ausstattung könnten 250 Liter durchaus reichen.


    Das ist aber nur meine persönliche Meinung (hatte selber mal mit denen geliebäugelt und muste dann aus vorgenannten Gründen die Segel streichen :cry: )

  • Hallo Reiner,


    also ein 250l Becken ist für 6 Diskus-Fische ist auf jedenfall zu klein.


    Ein Diskus erreicht eine Endgroße von 20 cm, dass ist sehr wichtig das vorher zu wissen. Das heißt du benötigst wie Wasserfloh schon sagte 4 l Wasser pro Fischzentimeter, d.h. pro Diskus min. 80 l Wasser.
    D.h. bei 6 Diskus-Fischen brauchst du schon ~ 480 l.
    Nun musst du aber noch den Kies, Pflanzen, Wurzeln, Deko etc. draufrechnen, dann biste schon bei ca. 600 l.


    Wichtig ist auch dass das Becken recht Hoch ist, Diskus-Fische sind scheibenförmig und werden so hoch wie lang, also auch 20 cm hoch.
    Ich denke zwischen 80 cm - 1 m Höhe des Beckens solltest du schon haben.


    Folgende WW benötigen Diskus-Fische: Temperatur 24-29 °C; weiches Wasser (5-10 °dH) und sauer (pH 6,0).
    Der Pflanzenbesatz bleibt dir überlassen, beachte nur das die Fische viel Schwimmraum benötigen.


    Welche Diskus-Fische willst du den einsetzen ??
    Heckel-Diskus, Blue Diamond, Türkisdiskus oder welche ???


    LG
    Andreas

  • Hallo Reiner wenn du mit Disken anfangen willst, würde ich dir nicht gleich Heckel diskus empfehlen. Ich halte deutsche nachzuchten bei einen ph wert von ca7 und einer Temperatur von 30Grad. Nochmal wegen der Beckengröße, ein Diskus benötigt ca. 50l. also für deine beckengröße um die5 Tiere. Weniger sollten es nicht sein da sonst einer der Tiere meist Gemoppt wird und nicht mehr frisst.

  • Hallo ich würde dir empehlen dich von einen Fachhändler beraten zu lassen (Bei dir ja sehr günstig da du ja in Grünau wohnst ich sage nur K......ee center.) auf jeden fall braucht ein Diskus platz zum schwimmen also nicht zu sehr bepflanzt und wurzeln sind auch nicht von nachteil. Wie gesagt ich empfehle dir Deutsche nachzuchten, Das schon angesprochende K.....ee center bietet verschiedende Farbschläge an. Wildfänge wie zb. Heckel sind nicht so einfach zu halten und sind nicht gerade günstig.

  • so ich war heute mal im k ... center, die auswahl ist wirklich groß.


    Als ich mich hab beraten lassen habe, empfohl man mir ein 500 l becken zu nehmen für 6 diskuse. jetzt verstehe ich garnichts mehr, auch habe ich nach der bepflanzung gefragt und die sagten dann, viele hoch wachsende pflanzen und wurzeln einzusetzen?


    Jetzt verstehe ich nichts mehr, was ist nun richtig und was nicht ?


    gruß reiner

  • Hallo Reiner,


    ich halte zwar keine Diskus aber ähnlich groß werdende Heros. In meinem 240L-Becken (120cm) habe ich ein Pärchen und dazu ein Orangesaumweibchen, grenzwertig aber geht. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich da insgesamt 5 von dieser Größe hätte, das geht gar nicht.
    Ich wäre immer vorsichtig mit Rechnungen wie viel "Fischzentimeter" pro Liter oder Beckengröße gerechnet werden. Das sind sehr pauschale Rechnungen, die vielleicht für Guppys in einem 60L-Becken funktionieren, aber bei großen Barschen würde ich das nicht anwenden.
    Auch Aussagen wie ein Fisch benötigt x Liter finde ich gerade für Anfänger nicht gut. Ich traue das hier niemanden zu, aber dann könnte man sagen, ein Diskus passt in ein 60L Becken. ;)
    Meiner Meinung nach sollte es auf jeden Fall ein Becken sein, dass 150 cm lang ist, also dann meist 375 oder 450 Liter hat. Wenn man sich schon diese tollen Tiere zu legt, dann sollen die es ja auch schön haben. ;)
    Klar brauchen große Barsche auch Freiraum zum Schwimmen, einige Wurzeln oder hochwachsende Pflanzen schaden aber nicht, so lange nicht das gesamte Becken voll davon ist. Ich habe z.B. eine Wurzel als Sichtschutz in der Mitte, die allerdings nicht sehr viel Platz wegnimmt. Anders würde bei meinen drei Barschen keine Ruhe reinkommen.


    Ich weiß ja auch selbst wie es ist, man setzt sich tolle Fische in den Kopf, die man unbedingt haben möchte. Dann lässt man sich gern auch von einzelnen Meinungen beeinflussen, die meinen, dass das Becken reicht und nach ein zwei Jahren stellt man fest, dass man doch lieber ein größeres hätte, aber dann nochmal so viel Geld ausgeben, will man ja auch nicht. So in etwa ist jetzt meine Situation mit dem 240L auch.


    Viele Grüße
    Anja

  • Hallo Reiner,


    mit den 450 L meinte ich auch absolutes Minimum. Über 600 L wären dir die Fische sicherlich auch nicht böse.
    Ich würde einfach mal von der absoluten Endgröße ausgehen und dann vielleicht mal in eine Zoohandlung gehen die ein Diskusverkaufsbecken mit etwas größeren Exemplaren hat. Da siehst du dann wie es aussieht, wenn man Diskusfische (die noch nicht mal ausgewachsen sind) in einem sagen wir mal 250 L Becken (oder wie groß auch immer das Verkaufsbecken ist) hast. Und wenn man sich dann vor Augen hält wie groß die Fische noch werden und sich dann noch ein bisschen Einrichtung dazu denkt, dann finde ich zumindest, dass so ein Becken echt zu klein ist.


    Klar kann es gut gehen, gerade wenn die noch nicht ausgewachsen sind und man kann ja später ein größeres Becken kaufen. Aber auch wenn man sich das vor nimmt, kauft man wirklich nach 1-2 Jahren ein neues Becken, obwohl man erst eines für die Fische eingerichtet hat? Will man sich wirklich den Stress antun, nur weil die Fische gewachsen sind, ein Aquarium gegen ein größeres zu tauschen? Ich bin gerade mit 3 Aquarien umgezogen, ich bin echt froh wenn alles steht und man nichts mehr umräumen muss. ;)


    Daher wäre mein Tipp: Auch wenn es teurer in der Anschaffung ist, lieber eine Nummer größer. Die Fische werden es dir danken. Außerdem leben Barsche ja auch ein bisschen länger als Guppys. Daher sollte man sich es gut überlegen, was man sich für Tiere holt und in welches Becken.


    Müssen es denn unbedingt Diskus sein? Die brauchen ja auch ein wenig höhere Temperaturen. Vielleicht findest du den ein oder anderen interessanten Barsch von denen du ein Pärchen in einem 240 L-Becken halten kannst und keine Gruppe brauchst.


    Grüße
    Anja