Cryptoheros altoflavus = Amatitlania altoflava

  • Hallo Jimmy,


    wenn Du ein sicheres Pärchen hast, sollten 200 l ausreichend sein.

    Bei mir sind die vier Stück gemeinsam mit Krobia xinguensis in einem 450 l Becken geschwommen...wobei die sanften "Riesen" immer das Nachsehen hatten. Sie verteidigen ihre Brut wirklich sehr gut.


    Einige Lebendgebärende sind okay. Selbst der Nachwuchs bleibt irgendwann unbehelligt, wenn an der Oberfläche genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sind.


    Die Krobias waren großen Temperaturschwankungen ausgesetzt...von 20 - 30°C. Das haben die Cryptoheros toleriert, ohne Auffälligkeiten zu zeigen.

  • Es ist bei den ca. 20 geblieben, die immer noch, jetzt ohne jeden Feinddruck,

    im Becken rumvagabundieren, allerdings schon immer noch als relativ geschlossene

    Gruppe, und nach wie vor bewacht von den Eltern in Brutfärbung und......

    einer weiteren Mutter, die sich offenbar einbildet, mittun zu müssen, weil

    ja zwischendurch mal einige von ihr gepflegt wurden...:)

    Die Maronis , Kaisergrundeln und drei im Exil lebende Schneckenbuntbarschmännchen

    kümmern sich so gut wie gar nicht um die Bande, sodass sie jetzt bei mir nur noch

    wachsen müssen, durch sind sie allemal...

    Wer gern welche haben will....

    IMG_0119.JPG

  • IMG_0096.JPG

    Man wächst und wächst und wächst....

    Auf diesem Foto mal u.a. ein an der Brutpflege unbeteiligtes Weibchen (nicht der Maroni oben links!), erkennbar an der mehr unscheinbareren Färbung...


    IMG_0102.JPG

    Für Martin :

    Zitat von Martin

    Die deinen (bzw. die von Doreen), wirken rundlicher und gedrungener und haben generell die schwarze Augenmaske. Meiner dagegen, bekommt nur in der Brutzeit einen schwarzen Kopf (also wenn Weiblein in der Nähe)

    Kann man so nicht bestätigen, Martin, wie du sehen kannst....

  • common

    Hat den Titel des Themas von „Cryptoheros altoflavus“ zu „Cryptoheros altoflavus = Amatitlania altoflava“ geändert.
  • Man hats schon wieder getan vor ein paar Tagen....

    Nur ist jetzt die Verteidigung ausschliesslich "Weibersache", hängt aber damit zusammen,

    dass sich die Madame einen sehr versteckten Platz ausgesucht hat für die Rasselbande!

    Das Männchen allerdings paradiert in seiner schönsten Brutfärbung im Becken herum,

    so, als wolle er allen Bescheid stossen, die seine Manneskraft in Frage gestellt haben...

    (alle..., das sind vor allem die Jungs vom letzten Gelege, die, mittlerweile auch schon knapp 3cm,

    immer noch im Becken herumlungern, obwohl ich schon 10 abgegeben hab,

    hatte mich offensichtlich früher doch verzählt!)