Beiträge von findus

    Moin


    also nach dem Einsatz von Panacur oder Fubenol

    dauert es eine "Zeit" bis sich die Flossen wieder

    normal vermehren wollen....

    Das sollte beachtet sein.

    Schnecken überleben es sehr gut ,siehe Volker s

    Bericht

    besondes bei zartem Nachwuchs ,sieht man

    nach einer Kur die verbesserte Vermehrungsrate.

    Planarien machen sich nachts über alles

    Fressbares her und dezimieren so auch den Nachwuchs.


    Wer einmal morgens ,bevor die Beleuchtung an ist,

    mit der Taschenlampe das Becken kontrolliert,

    wird erstaunt sein über die Menge die an den Scheiben

    zu sehen ist , der gebotene Anblick mal 20,-30,

    so viel von den Viechern sind sicher in dem Becken

    vorhanden.


    Eine Kur sollte immer zweimal erfolgen,

    es sind immer noch Larven im Bodengrund

    nach der ersten Behandlung.


    Wenn man "neue Pflanzen " vor dem Einsätzen

    mit C0 2 heftig duscht ,

    das mögen die Planarien gar nicht.


    Einige Labyrinther fressen Planarien ,wenn man sie

    "Nahrungstechnisch" ganz kurz hält..

    zB: Guramis


    das ist meine Erfahrung mit Planarien


    Es soll auch Krabbeltiere geben die Planarien

    fressen,(fassen die auch meinen Nachwuchs an?)

    vieleicht ist jemand da mit Erkenntnissen.


    beste Grüße

    Moin Holger


    nehme Fubenol ,erhältlich über einen Großtierarzt,

    Du läßt alles im Becken ,saugst nach der ersten Kur ,

    nach 3 Tagen den Grund gut ab ,mit einem strammen WW,

    so 60%;damit entfernst Du viele tote Planarien ,

    Nach dem WW , Kurst Du noch einmal und machst

    einen strammen WW nach 3 Tagen...

    Alle Deine Garnelen werden die Kur überstehen...

    keine Sorge...

    Ps Flubenol könnte ich abgeben...


    viel Erfolg

    Hallo Rainer

    da habe ich gestern Abend etwas gesehen ,die leitung brach dann leider in sich zusammen,

    es ging um Lebendgebärende Literatur ,gesammelte Werke von Kees de Jong.

    Das hattest Du reingestellt...

    leider taucht es nun nicht mehr auf..leider


    Beste Grüße

    wolf

    moin

    Da gibt man sich Mühe 10 seltene Bettas

    aufzuzeigen ,die wirklich im Händler Becken schwimmen,

    und auch zu moderaten Versendungs Kosten,

    geschickt werden können.

    Gibt auch noch dabei das man sie selber gesehen hat..

    so gedacht als Tip, wer wirklich etwas sucht...


    :kerze::gute besserung:

    Hallo Dietmar

    Es kann durchaus an der Haltungstemperatur liegen..

    in der Freilandhaltung sind größere Temperatur -

    schwankungen normal.

    im Keller ist das nicht so,

    auch das füttern mit Artemia scheint einen Effekt zu haben.


    Bei mir muß ich nach dem Wasserwechsel genau nachsehen-

    dann schwimmt der Nachwuchs oben im Kraut...

    ähnlich der Priapellas,die werfen dann auch.


    Beste Grüße

    moin moin


    Habe die Würzburger Normaltiere,

    da ist der Herr gelb mit einem leichtem schwarzen Streifen auf der Rückenflosse,,

    mein Altstamm aus Lübeck sieht auch so aus, der ist schon über 5 Jahre bei mir..

    so etwas mit dem extremen Schwert und so ein klares gelb ist bei mir nie gefallen,..

    Die Herren zeigen leichte schwarze senkrechte Streifen ,

    sind richtig gelb und die Schwanzflosse hat am Ende einen leichten senkrechten schwarzen Streifen,

    die Damen sind generell graue Mäuse...


    da macht mich das Video mißtrauisch mit dem hektischen Herrn und seinem deutlich erkennbaren großen

    Schwert... auch sind die schwarzanteile in seinem

    Körper auffällig,keine Streifen ,sondern Punkte.

    anderer Fundort,

    oder ?


    Beste Grüße

    Hallo

    ziehe gerade 15 kleine auf,2cm etwa,

    und habe 6 heranwachsende ,so 7cm

    das ist doch etwas für Fulda , zum Tauschen:::


    würde sie als " Lebendgebärende Channas "

    einordnen;gesehen vom Fressverhalten...

    (sie bevorzugen Lebendfutter)

    herrlich zu sehen wenn sie einen Tauwurm

    verspeisen..

    oder jagen...


    beste Grüße

    wolf

    Hallo


    In einem sehr großen Fachgeschäft in Pinneberg kann man Wildfänge von nomorhamphus liemi snigdari erwerben, sie sehen sehr gut aus ....und die Herren zeigen richtig Farbe.

    In der selben Anlagenreihe habe ich 8 Arten Wildfänge Bettas gesehen, richtige Raritäten.

    Ein heißer Tipp für die Labyrinther Fraktion.


    :arrow

    Beste Grüße

    wolf