Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 23.

  • Hallo! ich denke das die Kombination von Fischgröße/Futterbelastung/Besatzdichte eine ziemlich wichtige Rolle bei der Keimbelastung spielt. Also bei meinen Parosphromenus Becken kommt z.B. nur Lebendfutter rein, es sind kleine Fische und die Becken sind nicht sonderlich dicht besetzt. Bei Messungen ist mir aufgefallen, dass die Keimdichte niedriger ist als bei ähnlichen Becken – also jetzt von Wasserwerten her – in denen jedoch größere Arten leben die auch kräftigeres Futter bekommen. Da ich ke…
  • Guten Morgen! Bisher nicht so kritisch... ich pass halt auf die Wasserwechsel, weiches Wasser und den sauren pH Wert auf. LG
  • Hey! Ein kurzer Bericht... LG Daniel Der „Rote Großmaul Kampffisch“ wurde bereits 1910 von REGAN erstbeschrieben und kommt im Grenzgebiet von Sarawak/Brunei vor. Da man in der Literatur genügend Informationen zu der Art findet, werde ich auf die Biotopbedingungen etc. nicht weiter eingehen. Stattdessen beschränke ich mich auf meine Erfahrungen was Pflege und Nachzucht betrifft. ">[IMG:http://up.picr.de/33140100yb.jpg] Für die gezielte Zucht verwende ich ein Artbecken mit einer Grundfläche von 6…
  • Hey Ingo!Mit den Buschfischen schauts gut aus ... siehe persönliche Nachricht... und wegen den Channa kenn ich wem der weiterhelfen könnte.LGDaniel
  • Hi!Ich treff den Anton (Lamboj) der den Text geschrieben hat eh immer wieder. Kann ihn mal fragen. Gibt es bestimmte Arten die dich interessieren oder auch sp.?LGDaniel
  • Hey!Ja ist sicherlich die untere Grenze, aber ich hab von einigen gehört, dass sie kleine Becken zum Nachzüchten nehmen.Das mit der UV-C überlege ich mir nochmal, vielleicht doch besser hmm...mit akl mein ich die leute: http://www.aklabyrinthfische-eac.eu/LGDaniel
  • Guten Morgen!Ja bin schon gespannt, im Moment siehts gut aus. Sind "Marudi" und sie balzen schon ein bisschen.Ich hab mir recht lange überlegt wie ich es mit dem Zuchtbecken angehe, aber im Moment sitzt das Pärchen in einem 60*40*20 (BTH) Becken, das man sehr gut sauber halten kann. Viel Javafarn, Schwimmpflanzen, kein Bodengrund sondern Torf, Eichenblätter, und im Hintergrund wo man es nicht sieht sind labyrinthartig einige große Joghurtbecher vorhanden - sprich Rückzugmöglichkeiten. Demnächst …
  • Hey! Ich starte mal ein Thema zu hilfreichen "Tools" in der Aquaristik die man in keinem Zoofachgeschäft findet! Sicher spannend - Braten-Pipette bzw. Bratölpipette - sehr hilfreich fürs Füttern, Aufsaugen von Jungfischen oder Mulm Absaugen an einer konzentrierten Stelle. LGDaniel
  • Hey Ingo!Im Raum Wien kenn ich derzeit leider niemanden. Nur in der Schweiz... aber ich geb mir mit den Tieren gerade viel Mühe! Hab ein schönes Pärchen bekommen [IMG:http://up.picr.de/32376772qr.jpg]LGDaniel
  • Hallo Sylvi!Danke Ich bekomme jetzt auch langsam mit, dass die Keimdichte bei empflindlichen Garnelen ein großes Thema ist.... kenn mich aber mit Taiwaner etc. nicht aus. Bei mir sind die meisten Becken mit sehr weichem Wasser (max. 50 µs/cm) auch sehr sauer (pH bis 3,5 ) weil es keine Pufferwirkung mehr gibt bzw. ich Torf verwende. Der niedrige pH bekommt den Bakterien sicher nicht gut. Bei den Garnelen hast du aber solch niedrige Werte wahrscheinlich nicht oder? Ich glaub Schwarzwassergarnele…
  • Hallo Mirko!danke Ja die Interpretation ist schwierig. Mich würde halt interessieren ob man die Einflußgrößen ranken kann z.B: Belastung durch Futter>pH>Teiwasserwechsel>UV-C (rein fiktiv jetzt), wird aber nicht so leicht gehen :)... denke solche Tests sind in der Praxis bei ein paar sehr heiklen Arten hilfreich.LGDaniel
  • Hallo Manu!danke! ja ich mess nochmal nach einer Woche ohne Wasserwechsel... mal schauen ob sich da gravierend was tut.LGDaniel
  • Hallo!Ich hab mal mit Keimdichtemessungen mit dip-slides in Aquarien mit unteschiedlichen Wasserwerten (weich-hart; sehr sauer- neutral; Schwarzwasser-Weißwasser) begonnen.Detail findet ihr hier https://www.fischgarage.at/ber…ecken-eine-versuchsreihe/LGDaniel
  • Ja mir kommt vor dass es eine eigene Fangemeinde für macrostoma gibt (Gruppen auf Facebook usw.)Sind sie deiner Meinung nach temperaturempfindlich? Mir gehts immer nur um die heißen heißen Tage im Sommer. Foerschi, mandor etc. sind z.B: bei mir kritisch. Irgendwann probier ich es sicher Hier übrigens ein Foto von dem großen pugnax Männchen:[IMG:http://up.picr.de/31663106jt.jpg] LG
  • Hey! Die macrostoma hab ich mich noch nicht getraut... sind tolle Tiere. Waren bei euch eigentlich in den letzten Jahren B. pugnax im Umlauf? Früher also vor ca. 20 Jahren waren die ein recht häufig sogar in Geschäften anzutreffen. Aber in den letzten Jahren dürften sie selten geworden sein.Gestern habe ich nämlich welche bekommen, mal schauen ob die Nachzucht gelingt. LG
  • Hey!Danke Ingo, ja sind von ruinemans.Keine Ahnung wegen dem Fundort; leider. Manchmal zeigen sie einen bläuchen Glanz bei den Flossen. Aber ich kenne die FO Varianten nicht und kanns nicht einschätzen.Wenn ihr welche wollt kann ich euch gerne eine 10er Gruppe schicken wenn sie ein bisserl größer sind. LGDaniel
  • Hey!Ich wollte mal mit einen kleinen Zuchtbericht für Betta dimidiata beitragen. Seit Sept 2017 klappt es recht gut und es gibt zahlreiche Jungfische. Hab alles hier dokumentiert --> https://www.fischgarage.at/berichte/betta-dimidiata/Die sauren Pflegebedingungen sind aber nach Rücksprache mit anderen Leuten die dimidiata haben wahrscheinlich nicht notwendig. Angeblich soll es auch Stämme geben die das gar nicht vertragen. Egal, bei mir klappt es so LGDaniel
  • Guten Morgen! Ist er! Er meldet sich sicher bei euch.LGDani
  • Jep, mach ich gern. Er kennt das Forum hier eh auch.LGDaniel