Beiträge von Mike

    Hallo zusammen,


    ist es nicht eher so, dass die Mutanten alle noch recht verschieden sind, und eben nicht alle gleich, also mal mehr und mal weniger helle Anteile aufweisen?

    Weiter ändert sich der Anteil der Hellhäutigkeit ja wohl auch noch mit zunehmendem Alter.


    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,


    ich bin ja sonst auch nicht für Mutationen zu begeistern, aber die "hellen" Channa gachua machen mit ihrem elfenbeinfarbigen Körper im Kontrast zu dem grau und blau an der Rückenpartie schon Eindruck. Ich durfte ja kürzlich mal die "Zucht" besichtigen und muß sagen, dass mir die Elterntiere gut gefallen haben.

    Da sie gut vermehrt werden, kann man sich zukünftig beim Züchter bestimmt wieder welche besorgen.


    Was machen denn die Kleinen, die ich nach Altenburg im Herbst mitgebracht hatte?


    In der Bucht werden gerade Channa argus und striata "Weißlinge" angeboten, wer`s kann und mag...

    MfG

    Mike

    Hallo zusammen,

    also Channa marulia, marulioides und pseudomarulioides habe ich schon lebend gesehen, aber zu den anderen aus dem Formenkreis halte ich mich lieber zurück.

    Ich finde einige Formen sehr schön, insbesondere die mit den großen gelben, orangenen oder roten Anteilen, aber leider werden die auch relativ groß und sind kaum mal zu haben.


    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,


    wieder ein neuer Channa beschrieben (und keiner von uns hat es bisher so richtig bemerkt:o): Channa auroflammea


    eine Zusammenfassung der Beschreibung findet man in Zootaxa Vol.4571, Nummer 3, vom 27.03.2019 : https://biotaxa.org/Zootaxa/article/view/zootaxa.4571.3.7


    Titel: Channa auroflammea, a new species of snakehead fish of the Marulius group from the Mekong River in Laos and Cambodia (Teleostei: Channidae)

    Autoren: ELEANOR A. S. ADAMSON, RALF BRITZ, SOPHA LIENG


    Fotos: https://www.researchgate.net/f…uroflammea_fig1_332029797


    Es gibt weitere in den bekannten Suchmaschinen. Die vielen goldgelben Farbanteile sehen toll aus.


    Leider ist der komplette Artikel (noch) nicht frei zugänglich, wer ihn findet, informiert mich bitte.


    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,


    Faunenverfälschung ist bei Channa argus schon eine Sache, über die man dringend nachdenken sollte, um sie zu vermeiden.

    Ein Gartenteich kann bei Hochwasser oder sintflutartigen Regenfällen auch schon eine Ausbruchsgefahr beinhalten, deshalb bitte hier keine Risiken eingehen.

    Eingeschleppte Waschbären und anderes Getier machen schon genug Probleme, da brauchen wir nicht noch ein Channa Haltungsverbot riskieren.

    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,


    wenn die nicht recht wachsen wollen, liegt es vielleicht an der Temperatur. Domi schreibt auf seiner Homepage:


    Die "Platinum" Variante (Channa argus kimurai) kommt aus dauerhaft warmen Gebieten in Südchina.


    Weiter gibt er für Channa argus je nach Verbreitungsgebiet 10-30 Grad an. Vielleicht hilft es deinem Bekannten das zu wissen.

    100cm und 8 Kg sind schon etwas, was nicht zu unterschätzen ist. Ich kenne diese Größen in etwa nur von Channa micropeltes aus zoologischen Gärten, und die waren schon beeindruckend genug.


    MFG

    Mike

    Hallo Maik,


    meinst Du eine Gruppe Channa argus oder die auch dort abgebildeten Channa diplogramma?


    Beide Arten habe ich noch nicht live gesehen. Hast Du Fotos?

    War das ein öffentliches Schauaquarium?


    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,

    ich muss erst die Geschlechtsreife abwarten um etwas mehr sagen zu können.

    So wie auf dem Foto sehen meine ja noch nicht aus:


    Channa bankanensis


    https://www.flickr.com/photos/aristoheliam/14831948988/


    Um mal einen Vergleich mit einer anderen Gattung heranzuziehen, bei einigen Cichliden ist es so, dass die Weibchen die Jungen um sich scharen und verteidigen, die Männchen bewachen das äußere Revier gegen Angreifer.

    Ändern wir diese Parameter in Gefangenschaft, nehmen also ein zu kleines Becken, kommt das durcheinander und bestenfalls stirbt der Feindfisch. Wenn das Becken dann noch kleiner ist, greift das Weibchen das Männchen an, da es zu nah am Jungfischschwarm ist, und das Männchen stirbt auch noch. Das alles wäre in einem natürlichen Gewässer nicht passiert.

    Es wird also schwer werden, verlässliche Aussagen zu machen, solange keine Naturbeobachtungen vorliegen.

    Aber trotzdem, laßt uns schauen, was unsere "Viecher";) so weiterhin machen.


    MFG

    Mike

    Hallo Karsten,


    Channa marulioides bleiben gemeinsam bei den Jungen, Channa lucia machen das auch, warum zweifelst du bei Channa bankanensis?

    Man könnte ja mal bei den Zuchtberichten nachlesen...;)


    MFG

    Mike

    Hallo Karsten,

    schaun wir mal.

    Mangels eines entsprechend großen Gewässers werde ich das wohl nicht ausprobieren können, ob die Art den Partner nach einer erfolgreichen Verpaarung mit Nachzucht bei einem entsprechenden Angebot wechseln würde.


    Einen zweiten Partner zu finden, der wieder gut harmoniert ist jedenfalls nach dem Tod des ersten Partners bei einigen Cichliden und Channa`s nach meinen Erfahrungen meist schwierig. Zumindest müsste der neue vermutlich größer und kräftiger sein, damit er bei geschlechtsreifen Tieren überhaupt eine Chance hat im Aquarium.


    MFG

    Mike

    P8010893.JPG




    P8010892.JPG


    P8010894.JPG


    Hallo mal wieder,


    meine Jungtiergruppe schwimmt noch immer zusammen und frißt gierig alles was ich ihnen an Würmern und Fischfetzen so ins Wasser werfe.

    Aus Angst vor Verfettung vielleicht etwas zu selten, mittlerweile etwas öfter, da ich auch die Temperatur nun im Sommer erhöht habe. Bin bei so 28 Grad.

    Da sie nicht nur zu zweit kuscheln, sondern auch zu dritt liegen muß ich Paarbildung immer noch abwarten.

    In der sonstigen Pflege sind sie noch immer völlig problemlos, keine Beißereien, keine Hautprobleme alles prima.

    Sollte sich etwas ändern. melde ich mich wieder.



    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,


    das Raubsalmlerforum war eine tolle Sache am Anfang, da konnte man viele Gleichgesinnte treffen und sich austauschen. Mit der Zeit wurde es aber schwierger und ich hatte dann auch keine Freude mehr daran.

    Ein ähnliches, jedoch internationales Forum ist das Forum Monsterfishkeepers.com Da findet man auch weltweit gleichgesinnte Raubfischaquarianer. Es gibt dort viele, viele Fotos, Haltungs- und Zuchtberichte auch über Channas.


    Manche Homepage war ja schon aufgebaut wie ein Buch, mit sehr viel Wissen, auch persönlichen Erfahrungen. Einige Seiten wurden vielleicht aus Kostengründen nicht weiter betrieben, andere möglicherweise, weil es ja auch sehr viel Arbeit macht, alles af dem neuesten Stand zu erhalten.

    Abgeschrieben wurde auch oft, was die Betreiber sicherlich nicht sehr glücklich machte.


    Nun denn, sehr schade finde ich es trotzdem, dass es eher weniger als mehr Channa-Seiten heutzutage gibt.

    Wer jedoch Informationen sucht, sollte es ruhig mal bei monsterfishkeepers.com probieren.


    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,


    mal ein kleines Update zu den Channa Homepages.


    Die oben erwähnten Links zu den Seiten von Thomas und Dirk laufen ins Leere.


    Channaparadise ist auch nicht mehr unter dem Link zu finden.


    Die von dem polnischen Channa Club gibt es noch.


    Die von Domi ist hierher umgezogen:


    https://niemeierdominik.jimdofree.com/


    Hat noch einer von euch ein paar neue Seiten gefunden?


    Das Forum von den englischen Channa Freunden ist auch verschwunden.


    MFG

    Mike

    Finde ich auch, sehr interessant, die Brustflossen sind etwas verschieden gezeichnet im Vergleich zu denen Fotos von dem Channa brunnea. Da dürfte aber auch jeder so seine eigene Marmorierung auf Schwanz- und Brustflossen haben.

    MFG

    Mike

    Hallo zusammen,

    also die Idee im Gewächshaus Fische zu pflegen ist schon prima,

    nur wie ihr empfohlen habt, natürlich nur mit der richtigen Temperatur.

    Unser Freund hier macht sich selbst sicherlich schon genug Vorwürfe wegen dem Schlamassel!

    Hier mal Beispiele wie es besser gehen kann.

    Es ist übrigens zur Zeit sehr im Kommen: Aquaponik!


    Hier mal 3 interessante Berichte dazu:


    :guckst du hier:

    https://www.derkleinegarten.de…-buntbarsche-anzucht.html


    :guckst du hier:

    https://www.n-tv.de/wissen/Aqu…-Farm-article7080986.html


    :guckst du hier:

    https://www.hna.de/lokales/wit…-profitieren-4896370.html


    Oder einfach selbst unter Aquaponik suchen. Einige afrikanische Arten aus wärmeren Zonen eignen sich am besten.


    MFG

    Mike

    Hallo Heiko,


    da haben wir jetzt zwei Threats, aber besser so als gar keinen Hinweis auf den oder die "Neuen".


    MFG

    Mike