Beiträge von Cypri

    Genau wie Rainer sagt, portionsweise einfrieren. Ich fülle kleine Beutel ab die luftdicht Verpackt in einer großen Gefriertüte aufbewahrt werden und im Gefrierfach lagern. Bei Bedarf ein Beutelchen entnehmen und dieses dann im Külschrank lagern.

    Salz find ich etwas zu wenig, habs nicht gewogen aber bei mir kommen 2 Esslöffel Salz auf 0,5L Wasser. Licht wird nach meiner Erfahrung auch gebraucht. Die Nauplien können auch verderben wenn sie mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Manchmal hilft Einfriehren bei Überlagerung. Am besten sowieso im Eisfach lagern

    Hi
    Guggst du hier unter Starter () bei unseren Abdeckungen ist ein Schraubdeckel mit Gummidichtung drüber. Centartikel () befestigt als Bajonett =1/4 drehung zum lösen und hier gut zu sehen rechts im Bild 2 Starterabdeckungen die sind allerdings geschraubt ()

    Hi Erika
    Der wichtige/entscheidende Unterschied zwischen den kompakten und einer Dslr liegt in der Möglichkeit unterschiedliche Objektive mit unterschiedlichen Eigenschaften benutzen zu können. Von Ultra-WeitWinkel (Fischauge) bis zum 500mm (Fernroh)rTeleobjektiv ist alles möglich. Für uns Aquarianer besonders Interissant sind natürlich Makro-Objektive die einen Abbildungsmaßstab von bis zu 1:1 bieten. Objektive kann man auch gebraucht günstig erwerben und falls du dich für eine Pentax (die sind wenigstens richtig Wetterfest) entscheidest kannst du von mir leihweise Objektive bekommen. Ich habe eine K5IIs und einiges an Linsen. Ich würde ja die K50 nehmen...

    Hokaido, hmm, lekker. Pflanze auch jedes Jahr welche auf meinem Kompost. Denk dran, Kürbisse sind Ranken, also hochbinden. Und sobald sich die ersten Kürbisse zeigen die weitere Ranke immer abschneiden. Und viel Sonne natürlich

    Wichtig ist nur das du Wechselobjektive benutzen kannst. Wenn der Wunsch dann doch kommt noch bessere Bilder zu machen..... Die Bodys sind alle auf hohem Niveau sie müssen dir einfach nur gut in der Hand liegen, das ist wichtig.

    Hi
    Ich stimme mit Heiko überein bis hin zu den Wasserwertefetischisten. Wenn es den Tieren offensichtlich gut geht warum eingreifen? Zumal du immer bei Wasserwechseln die Werte jedesmal neu einstellen musst und das möglicherweise im Aquarium oder hast du ein 300L Fass in dem du das Wasser erstmal vorbereitest? So ein Fass muss man unbedingt haben da im Wasser Luft verpresst ist die ja erstmal entweichen sollte. Macht du das nicht hast du bei Wasserwechseln so kleine Luftblasen die sich an den Pflanzen und an der Scheibe niederschlagen und auch in den Kiemen der Fische, geht ja man garnicht..........

    Wenns nicht viel kosten soll:
    MDC 400-2 (Gelabelt Porst; Carena u.a.)
    Carena MDC 400-2 - mobiler Aufsteckblitz- Mittenkontakt, TTL, 1400837 | eBay
    der lässt sich in 5 Stufen regeln ,
    und PT 04 Funkauslöser
    PT-04TM Blitz-Funkauslöser Set für 2 Blitzgeräte | eBay
    Damit arbeite ich....


    Es gibt auch Funkauslöser, die ausgewiesen mit Canon (und kompatiblen Blitzen) zusammenarbeiten,
    das kostet nur ein wenig mehr.
    Wireless auslösen heisst bei Canon und Co, ansteuern mit einem Steuerblitz entweder von der kleinen integrierten Funzel oder einem Systemblitz.
    Da kann man oft im Kameramenue "Steuerblitz im Bild nicht anzeigen" wählen

    Sehr schöne und anschauliche Beschreibung, ich habe nur 2-3 Anmerkungen: Gesichter färbt man nicht mit Schuhcreme sondern mit Theaterschminke *lolol* und ein Stativ ist bei größeren Becken eher hinderlich außer vieleicht ich bin Besitzer eines 200mm Macroobjektivs. Faul darf man auch nicht wirklich sein, immerhin muss die Cam manuell eingestellt werden. Ansonsten eine gute Beschreibung für ein erstes Setup. Ach so, Fotografieren rechtwinklig zur Scheibe ist schon richtig, nur hat es etwas mit dem 1,2fachen Lichtbrechungsfaktor von Wasser zu tun und nicht mit Glasverzerrungen

    Ich denke auch das das Thema hochgekocht ist und für mich als privaten Hobbyknipser nicht so wichtig. Wenn ich in der Öffendlichkeit ein Bauwerk fotografiere wird niemand verlangen das ich alle Personen die zufällig darauf zu sehen sind um ihre Erlaubniss frage. Andererseits würde ich niemals Bilder von der Familie oder Freunden ins Netz stellen bzw. nur auf ihren ausdrücklichen Wunsch. Und bei Bildern aus dem Tierpark möchte ich die Rechteabteilung sehen die alle Urheberrechteverletzungen verfolgen kann, da dreht es sich doch wohl eher um kommerzielle Nutzungen. Insgesammt sehe ich in "Rechte" und ihre Verwertung eher eine Ausschaltung von Konkurrenz und Geldmacherei im bereich Kunst, Kultur und Wissenschaft. Demnächst habe ich ja noch nicht einmal mehr die Rechte an meinen Genen und muss Lizenzgebühren für den Gebrauch einzelner Sequenzen zahlen....


    Ja wir haben eine Gas Brennwerttherme und da fällt jede Menge Kondensat an.
    Bisher habe ich es immer weggegossen.


    "Kondensat aus Gas-Brennwertheizgeräten hat einen pH-Wert zwischen 3,7 und 4,5, ist also chemisch gesehen sauer. Es hat damit etwa den Säuregehalt von Zitronensaft"
    Zudem sind noch div. Stoffe gelöst die sicher nicht für Garnelen geeignet sind. (Schwefel Teer usw.)
    Also weiterhin weggießen
    Genaueres steht hier: )

    So, bei mir ist eine neue Cam im Zulauf (Weinachten halt) und zwar eine Pentax K5IIs. Bin mal gespannt ob ich/ihr einen Unterschied bemerkt.Und natürlich einen haufen Geraffel mitzuschleppen. Ansonsten habe ich noch eine Panasonic Lumix Tz 25 als Immerdabei.
    common
    So eine hatte ich auch mal, Rollfilm 6X6cm kam hinein. Der dustere Lichtschachtsucher war schon eine Klasse für sich. Macht aber schöne Bilder, haben ihren eigenen Reiz.

    Ich blitze immer und meine Erfahrung ist= manche reagieren auf den ersten Blitz, danach ists allen egal. Ich mache meine Bilder meist in einem 180x60x60 Becken und käme gar nicht mehr auf die Idee eines Fotobeckens.
    Paracyprichromis1.JPG
    Strobistenblitz oder auch 2-3, manuell eingestellt, 125-180sec, Blende 8-16 und los gehts. Ausschuss ist hoch, 1von 10 Maximal und je nach Anspruch auch nur 1 von 100
    Xenotilapia.JPG

    Hi Erika
    Das Salz bleibt mindestens 10Tage in voller Konzentration im Becken, dann in 20%tigen Wasserwechseln alle 3-4 Tage reduzieren.
    Bei deiner Vorgehensweise würde ich das erstmal hintenanstellen
    Kaliumpergamanat wird in ca.0,1%iger Lösung angewand, d.h. 1g auf 1000L! Sprich in deinem 10L-Eimer sind es nur ein paar Körnchen. Überdosierung ist unproblematisch, sind ja keine erwünschten Lebewesen von letaler Dosis betroffen. Schneckenlaich überlebt auch nicht!
    Zum Absaugen des Bodengrunds würde ich schon einen 3/4" Schlauch (So groß wie Waschmaschinenablaufschlauch) verwenden, der verstopft nicht. Bodengrund kochen vernichtet auch zuverlässig fast alles Leben...
    Bezüglich der Starterbakterien (Nitrosomas und Nitrobacter) Hast du keinen befreundeten Aquarianer bei dem du den Filter ein wenig auswaschen kannst? Echte lebende Bakterien sind wesentlich besser als tote gekaufte...
    Du musst auf jeden Fall Nitrit im Auge behalten, das bedeutet ev. hohe Wasserwechsel,
    weshalb Aufsalzen momentan wohl nicht so günstig ist