Beiträge von luceron

    Hallo,

    Ich suche noch für mein Kaltwasser Becken (160*50*50 ) noch 4 chaetostoma thomasi oder auch gebirgsharnischwelse.

    Den L146 der auch für die Temperaturen um die 20 grad.


    Mfg Steffen

    Von so einem Stick der vollautomatisch Bilder speichert hab ich auch noch nichts gehört.

    Ich persönlich sichere meine Bilder ( Rohdaten sowie JPEG und den Lightroom Katalog ) auf einer extra Festplatte, die Synchronisation übernimmt win 10 automatisch. Da kann ich auch selber festlegen wie oft synchronisiert wird und welche Ordner.

    Sowas kann man ja auch mit einem normalen Stick einrichten.

    Sonst gibt es ja noch Cloud-Dienste, wie den von Windows oder Adobe, da sind Daten definitiv vor Verlust geschützt, leider kostet es aber Geld wenn man mehr als die kostenlosen GB braucht.

    Auch wenn das Foto nicht aktuell ist, so passt es doch zu einem Aktuellen Thema, also kram ich das mal wieder aus.
    Leider sind diese schönen bunten Fische von einer anderen invasiven Art womöglich verdrängt worden. Aber das ist nur eine Spekulation.
    Export-14.jpg

    huhu,
    das ist natürlich schade wenn´s die garnelen erwischt.
    Das es aber an der Kombination Wasserwechsel/filterreinigung lag, kann ich nicht so ganz glauben.
    Ich Reinige meinen Aussenfilter 2mal im Jahr und das immer in kombination mit wasserwechsel, ich hab meistens eine population von 20-30 garnelen im filter die da schon in 2ter oder 3ter generation lebt ;)


    Zurück zum thema, ich denke das es direkt mit dem Wasserwechsel zu tun hat, also das frische wasser einen Wert überstieg was die Garnelen nicht vertragen haben, Chlor kann es nicht sein, dieser wert unterliegt ja strengen kontrollen, andere werte hingegen können schwanken wie Eisen oder Kupfer und andere Metalle.
    Die Stadtwerke arbeiten ja momentan sehr stark am Trinkwassernetz und durch den Tausch von Rohrleitungen kann es zu einem anstieg der metalle kommen, meistens gibt´s dann aber ein aushang das sich das wasser rostfarben verfärben kann.


    für uns menschen unbedenklich kann ich mir schon vorstellen das so ein rapider eisenanstieg für garnelen tödlich enden kann.


    aber hier spekuliere ich nur, am besten man füllt sich frisches wasser in ein sauberen behälter und lässt bei Stotzek oder klee die Werte checken, dann kann man zumindest nach dem ausschlussverfahren sagen ob es am wasser lag oder an was anderem.


    lg steffen.

    hab die kerlchen eine zeit lang gehalten und auch gezüchtet, naja die kleinen sind sehr robust aber die aufzucht mühsälig da die tiere unterschiedlich schnell wachsen, das führt zu rivalitäten, dazu kommt das einem die tiere niemand abkaufen will.
    desweiteren sollte man immer ein weibchenüberschuss haben da die kerle sonst aggressiv werden bzw die weibchen zu sehr bedrängen.


    mein fazit war das dieser fisch nur was für leute ist die sich ernsthaft damit beschäftigen möchten.


    mfg steffen

    ein kleiner tipp von mir,
    wenn ihr eine dslr benutzt würde ich empfehlen im raw format zu fotografieren ( wenn nicht schon geschehen )
    damit lassen sich die bilder im nachhinein in einem programm wie lightroom ( darkroom als freeware ersatz ) gut nachbearbeiten, zb spielt da der weißabgleich keine rolle, den kann man ändern.
    was ich z.B. mache ist 1-2 blendenstufen unterbelichten und ziehe die details dann in lightroom wieder hoch, das rauschen lässt sich auch etwas reduzieren.



    Wenn man öfters im Makrobereich fotografieren möchte, wäre es wirklich eine überlegung wert auf ein makroobjektiv zu sparen, es gibt schon günstige von sigma oder tamron, denn der schärfegewinn mit solchen objektiven ist enorm. ich selber habe noch kein makro sondern nutze noch das standard 18-55mm was zwar als allrounder nen makrobereich hat aber die abbildungsleistung ist mehr als mangelhaft.


    ich hab hier mal 2 bilder die zwar nichts mit aquarien zu tun haben und auch keine makro´s sind sondern nur mal verdeutlichen sollen was mit dem raw format möglich ist.





    es handelt sich um das selbe bild nur neu skaliert und bearbeitet

    Dateien

    • rapsfeld-2.jpg

      (176,07 kB, 567 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • margarita-2.jpg

      (75,15 kB, 570 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ein haltungsverbot läse sich sehr schwer umsetzen, zumal die schnecke hier in deutschland keinen schaden anrichten kann und im winter sowieso eingeht bzw in deutschland kein reis angebaut wird glaub ich auch nicht das da überhaupt jemals kontrollen durchgeführt werden, betroffen sind allenfalls länder wie spanien oder italien.

    eigentlich wollt ich mich nicht nochmal zu dem thema äusern aber die letzten 2 beiträge vom admin und heiko haben mich umgestimmt.
    als erstes möchte ich mich beim admin bedanken und gleichzeitig entschuldigen das hier so ein aufriss gemacht wird ( auch wegen mir ) ich kann nachvollziehen wie schwer es ist ein forum zu leiten/ einen server zu betreiben. Es ist ein hobby und sollte spaß machen.


    zweitens, ( das gilt explizit für heiko ) möchte ich klarstellen das daß bild von mir gemacht wurde, es ist nicht copy/paste aus dem internet heist aus rechtlicher sicht das ich der urheber des bildes bin, 2.1 hatte ich nie verschleiert das die fische aus dem zoo sind ( hatte sogar beim hochladen bei "bemerkungen" das erwähnt ).


    drittens, ich respektiere heiko´s und lilimaus meinung das foto´s von fremden schaubecken im wettbewerb nicht´s verloren haben, dennoch ist dieses ja im vorfeld nicht klar gewesen ( dadurch das meine bemerkung zum bsp nicht sichtbar war ) ( ich hätte ja auch der pfleger im zoo sein können ) dadurch fürte es zu unangemessenen bewertungen und dadurch wiederrum zu meinen vorwürfen am punktesystem. kleine ursache große wirkung.


    viertens, ich schätze diesen wettbewerb sehr ( anmerkung: ich habe absolut kein interresse an preisen ), ich finde hier wurden viele großartige bilder hochgeladen wo ich selber nur staunen konnte ( das beste waren eier eines pitbull ohrgitt.... wo man schon die larven sehen konnte, hut hab ), jetzt kommt das aber, mit max 4 stimmen beteiligung an diesem wettbewerb macht das ganze keinen spaß.
    auch wenn die regeln klar sind, so finde ich das der "fotowettbewerb" eine reform braucht. und auch wenn es 4-6 wochen dauert, wenn dadurch die beteiligung steigt, nur zu!
    denn bei über 600!!! registrierten usern sin dmehr als 4 stimmen drinn.


    danke fürs zuhören und respekt wem respekt gebürt.

    ich hatte gerade schon nen beitrag geschrieben aber der ist wohl im ether verschwunden, ich setzt einfach nochmal an,


    wenn mein bild nicht wettbewerbsgerecht war, warum schreibt mich keiner an, schließlich war das bild lange genug online?
    warum wird man nicht darauf hingewiesen das nur foto´s aus dem eigenen aquarium zählen?
    als hobbyfotograf besitze ich hochwertige technik, ich betreibe stellenweise einen ganz schönen aufwand meine bilder zu schießen ( siehe die schwarzen neons) und zu bearbeiten, wenn hier die qulität der bilder nicht zählt, scheint ja nur zu zählen wer den schöneren "fisch" hat. warum sollt ich mir dann überhaupt noch die arbeit machen?
    Ich denke wenn bei über 600 mitgliedern gerade mal 10 bei diesen wettbewerb mitgemacht haben und davon nur 3 ne bewertung agegeben haben spricht das doch für sich das dieser wettbewerb nur eine farse ist.

    okay, danke an heiko das er zugibt hier bewusst eine zu niedrige bewertung abegeben zu haben ( das konnte ich mir vorher auch schon ausrechnen denn meine schulbildung reicht so weit das ich in der lage bin einen Kehrwert zu bilden).
    So da das jetzt geklärt ist komme ich auf den punkt: ich habe also eine bewusst negative bewertung für ein qualitativ hochweriges bild gekriegt weil das foto aus dem zoo ist?
    Ich könnt mich jetzt noch ein wenig hier auslassen aber das ist schlecht für mein herz, meine konsequenz daraus ist das ich mich aus den wettbewerben ab sofort heraus halte.
    P.S. auch wenn hier alteingessene nicht bevorzugt werden, so ist es doch auffällig das die ersten 3 moderator, forum leiter und stammmitglied sind.

    Hallo, ich wollt heute auch noch meinen Senf zu dem "Bilderwettbewerb" geben aber Heiko hat es im grunde schon auf den punkt gebracht.
    Dennoch setzte ich mal an und stelle die frage in den raum ob hier überhaupt noch Objektiv bewertet wird, es ist tatsächlich sehr auffällig das hier von 10-11 teilnehmern nur 3-4 stimmen abgegeben wurde, dazu kommt noch das Heiko alle bilder bewertet hat, ich alle bilder bewertet habe und die sieger mit gerade mal 3 bewertungen signifikant hohe punkte haben, da ich weiß wieviel punkte ich vergeben habe und ich auch weiß wieviel einer meiner freunde vergeben hat kann ich bei diesem wettbewerb eigentlich nur zu dem schluss kommen das hier von mitgliedern bewusst zu hohe bzw bewusst zu niedrige punkte vergeben wurde. Ich nenn es mal das "eurovisionsongkontestostblockländergegenseitigdiepunktezuschiebphänomen".
    Jetzt könnt man sagen der luceron ist einfach nur ein schlechter verlierer, nein, das wäre zu einfach.
    es ist nicht nur mir allein schon aufgefallen das die gewinnchance um so höher liegt, umso höher der "dienstgrad" im forum. Das macht das ganze für viele unatraktiv.


    Ich schlage auf jeden fall vor das dieser Wettbewerb eine reform braucht um es für alle mitglieder attraktiver zu machen,
    wer ein bild im wettberb hochlädt sollte auch die anderen bilder bewerten (Objektiv), die bewertungen sollten öffentlich sein und mann sollte seine bewertung auch mit 1-2 sätzen begründen ( z.B. schöner fisch aber unscharf usw.)


    so an der stelle genug senf von mir.

    Ich flege diese Fische nicht, das Foto stammt aus dem Aquarium im Leipziger Zoo. Die sind auch ganz schön groß, da müsst ich erst noch anbauen.

    Also ich hab seit einigen monaten 5 zwergkugelfische im 60l artenbecken.
    Die Haltung ist von der nahrung mal abgesehen nicht so schwer, temperatur ist bei 25-26°C ph um die 7,2, das wasser ist hier ganz schön hart so um 15-20 weniger wäre besser aber den Tieren scheint´s nicht zu stören.
    Bei mir hat jeder so sein revier und die männchen sind ganz schön zickig aber bei ausreichend platz und versteckmöglichkeiten passiert da nix.



    Die fütterung ist so gesehen am schwierigsten, gefressen wird eigentlich alles was zappelt und in den mund passt frostfutter und trockenfutter wird nicht beachtet, ich besorge mir auch hin und wieder blasen-/turmdeckelschnecken und stelle dann auch die lebendfütterung ein bis die mehrzahl an schnecken "geknackt" wurde. mein bodengrund besteht schon zu 2/3teln aus leeren schneckengehäusen.


    Seit neuesten leben auch wald und wiesen garnelen mit im becken, erstaunlicherweise gehen die kufi´s da nicht ran bzw sind die garnelen schlau genug schnell weg zu schwimmen, ob der garnelennachwuchs auch so davon kommt wird sich zeigen, garnelen sind ja bekanntlich gute proteinliveranten.

    ich habe einen von dennerle, kann dir nicht sagen für wieviel liter der gedacht ist aber er hat eine höhe von 23cm vieleicht hilft dir das zur orientierung.