Hängelampe silbern beschichten... - aber wie . . . ?

  • Hallo Forum...


    Ich möchte demnächst über meinem 2 Meter langem Becken 3 große Hängelampen, 40 cm Durchmesser, halbrund, darüberhängen.

    Das Becken war schon fast immer oben offen. Und bis jetzt liegt da eine alte Garagen- Neonröhrenlampe darauf. Mit Alufolie abgedeckt.

    Das möchte ich endlich ändern...


    Alle diese Lampen, die ich bis jetzt gesehen habe, sind zwar außen schön unterschiedlich, also nicht alle nur weiß wie auf dem Bild zu sehen. Innen jedoch waren bis jetzt alle stets weiß.

    Ich möchte aber gerne, um das abgestrahlte Licht besser 'ausbeuten' zu können, einen silbernen Innenraum der Lampen haben...!


    Hat jemand von euch dahingehend mal einen Tipp, wie ich das hinbekommen kann? Auch in Hinsicht der Giftigkeit für die Fische.

    Hab an Farbspray oder Farbe gedacht. Diese darf aber nicht abblättern! Das muß unbedingt gut haften...

    Danke . . . 🤗


    Lg

    manu

  • Hallo Mano,


    wenn Du die Leuchten schon gekauft hast, würde ich bei Gelegenheit die Lampen (Leuchtmittel ^^ ) tauschen gegen direkt gerichtete LED.

  • Nee...


    Die Lampen hab ich noch nicht gekauft...

    Und die Spots nutzen mir in dem Fall nicht so viel. Hab ich ja überall! Auch Große!

    Aber der Abstrahlwinkel ist nicht breit genug. Außer, ich hänge die Lampe sehr weit hoch. Das sieht aber erstens echt blöd aus, und zweitens kommt dann nicht mehr genug Licht im Becken an . . .

    Ich brauche das Licht über 50 cm Breite. Da wäre das mit der Lichtausbeute durch Silberbeschichtung sicher gut.

    Weiß aber nicht, ob ich mit einem weißen Hintergrund dasselbe erreichen kann...


    Lg

  • es gibt doch extra für draussen solch Silberspray, musst dich mal umkieken....

    Sollte für deine umgedrehten Waschschüsseln gut funktionieren...

    .tief hängen musst du sie ja eh, um den Blendeffekt zu neutralisieren...

    Kannst ja dann auch umgedreht wieder zum Kieswaschen nehmen...:crazy:

  • Also, wenn Du E27 Fassungen haben solltest, meinst Du so was ginge nicht? Abstrahlwinkel 120Grad


    Lampe.jpg

  • Hallo Manu,


    sauber beschichten, können meißt nur die Profis. Statisch und mit zerstäubter Farbe. Jede "Nase" beim überstreichen trübt das Reflexionsbild.

    Da die Leuchten innen schon weiß sind, hast Du beste Vorrausetzung zu guter Lichtreflexion.


    Wenn Du da jetzt aber LED Leuchtmittel einsetzen willst, wirds eh egal sein. Alle mir bekannten LEDs strahlen direkt und nicht umfassend.

    Glühbirnen wirst ja nicht nehmen wollen...


    Soll es aber der Optik wegen silbern aussehen, gibt es Silberfarbenes Spray oder noch besser wäre ja verchromen lassen.


    VG

    Mirko

  • Hallo Manu!


    Hömma: "Gibbet nich - gibbet bei uns nich! - Un wattet nich gibt, machen wa selbst!"


    Bei meinen Basteleien denk' ich oft "interdisziplinär".


    Als ich Deine Lampenfotos so sah... :wat jips:- Edelstahl-Salatschüsseln aus dem Großküchenbedarf !

    Die sind innen schon silbrig und darüber hinaus rostfrei!

    Müsstest ggf. außen anmalen (oder mit "Pril-Blumen" bekleben)!

    Zentral ein Loch bohren für Kabeldurchführung oder etwas mehr aufbohren für eine Gewindefassung!

    Et voilà!

    Sieht en vogue aus - wie von Alessi...:löl:


    Glückauf

    Smily

  • Danke Smily... ;)


    Die Salatschüsseln wäre dann eh mein nächster Gedanke gewesen.

    Das sollte dann auch optisch eigentlich perfekt sein... :)


    Wenn ich mir das Löcherbohren allerdings erstmal ersparen könnte, wäre mir das schon lieber.

    Bei I..a gäbe es zumindest die perfekten Schüsseln, hab ich schon ausgekundschaftet . . . 🤗


    Diese superguten großen Spots muß ich mir auch mal noch genauer anguggen! Ich hab was Ähnliches, in einer meiner Hängeleuchten. Aber anderes Becken.

    Leuchtausbeute etwa 30 cm...

    Aber die Lichtqualität (Lux, Lumen, was auch immer) ist mal wieder sooo hammer, daß die Pflanzen darunter sattgrün sind, wunderbar wachsen, und selbst der Tigerlotus knallrot wächst!

    Dasselbe hätte ich gern für das große Becken . . .


    Ich werd das Ganze einfach mal ausprobieren müssen!!!

    Kaufen, Anbringen, Anschalten - und mich überraschen lassen.

    Vielleicht ein bißchen mit der Höhe dann experimentieren...


    Sind diese Strahler feuchtigkeitsempfindlich?


    Strom sparen täte ich jedenfalls nicht gerade. Denn bei 3 Stück macht es 75 Watt. 70 Watt hat die Neonröhre, die da jetzt noch drauf liegt...

    Da heißt es, gut überlegen . . . !


    Lg

    manu

  • Hi Manu,


    ich habe mein 20x20x60 Nano- Bachlaufbecken mit 2 Sylvania LED-Spots beleuchtet. Diese sind etwa 20 cm über dem Becken angebracht.

    Ich bin kein Elektrofachmann und hoffe, dass ich das richtig beschreibe:

    Die Lichtfarbe liegt bei 4000 Kelvin und ist damit tageslichtweis.

    Die Nennleistung beträgt 345 Lumen bei einem Eneregiebedarf von 4,5 Watt - das entspricht der herkömmlichen 50 Watt eines Halogenspots - jedoch bei weitaus geringerer Wärmeentwicklung. Bei den kleinen Dingern sind G10 Steckfassungen dran und ich hab die ganz einfachen Porzellanfassungen verschraubt.pasted-from-clipboard.jpg


    Jetzt läuft das Becken schon 10 Wochen und ist echt hell beleuchtet. Natürlich mit viel Algenwachstum in der Einlaufphase! Trotz dieser tropischen Beleuchtungsintensität sind die Algen auf der Frontscheibe zurückgegangen. Nur an der Schwammrückwand wabern noch Fadenalgen in der Strömung. In Verbindung mit dem Javamoos und dem Süßwasserschwamm hat das schon seinen Reiz. Trotzdem hab' ich jetzt die Beleuchtungsdauer mal um drei Stunden täglich gekürzt um die Algen zurückzudrängen. Aber ansonsten mach' ich nix. Die Farbwiedergabe bei Fisch und Pflanze ist prima.

    Durch das Gerichtete Licht der LED-Spots hast Du auch diese Kringel und Licht-Schatten-Effekte auf dem Sandboden, wie man sie in der Sonne im Gartenteich oder Bachlauf her kennt.

    Die großen LED-Spots, die Rainer vorher gezeigt hat sehen vielversprechend aus. Wenn Lichtfarbe, Abstand und Lumen passen, könnte das interessant werden...


    Herzlichst

    Glückauf

    Smily