Geschlechterverhältniss bei Lebendgebärenden

  • https://www.aqualog.de/blog/su…GPd-MP5NITYDAABaoESyzI8QU


    Grad gefunden und deckt sich mit meinen Erfahrungen.

    Ein einzelnes Platy Männchen belästigt einige wenige oder ein einzelnes Weibchen nahezu ununterbrochen.

    Zwei oder sehr wenige Männchen führt dazu, dass ein Männchen die anderen so stark schikaniert, bis nur noch eins übrig bleibt. Und das Lieblingsweibchen ist auch ständig dran.

    Anders bei vielen, also mehr als 5 Männchen. Da ist unter den Männchen ständig Aktion aber es bleibt harmlos. Für die Weibchen bleibt mehr unbehelligte Zeit. Das setzt aber schon große Gruppen von zehn und mehr Tieren und damit große Becken voraus.

    Am entspanntesten ist aus meiner Sicht die geschlechtsgetrennte Platyhaltung. Dann gibt es auch keine unbeherrschbare Vermehrung. Reine Männerbecken sind recht lebhaft, reine Weibchenbecken sehr entspannt.

    Mal ausprobieren.


    Gruß Ronald.