Indischer Zwergstachelaal (Macrognathus pancalus)

  • Hallo,


    über die sogenannten Kiemenschlitzaalaartigen wurde bisher hier im Forum wenig geschrieben und über den Indischen Zwergstachelaal (Macrognathus pancalus)

    auch Gelbflossenstachelaal fast gar nichts. Stachelaale gehören zu den Barschverwandten (Percomorphaceae).

    Über die Haltung dieser wirklich sehr interessanten Fische findet man leider widersprüchliche Angaben. Einige Quellen empfehlen Gruppenhaltung und andere Einzelhaltung.

    Vor 2 Jahren sind zwei dieser Gesellen bei mir eingezogen. Vor einiger Zeit verstarb einer aus unbekanntem Grund.

    Somit lebt nur noch dieser eine M. pancalus bei mir.

    Ob er nun lieber ein paar Artgenossen um sich herum haben möchte, oder doch lieber alleine bleiben möchte, kann ich leider nicht abschätzen.


    Vielleicht gibt es hier im Forum noch andere Halter von Macrognathus pancalus?

    Dann könnte das hier ein kleiner Erfahrungsaustausch werden.


    Als ich sie im Zierfisch-Großhandel gekauft habe, hatten beide eine Größe von ca. 8 cm. Hier einer der beiden.

    Indischer Zwerstachelaal.jpg

    Seit dem ist er schön gewachsen und misst nun ca. 15 cm.

    Indischer Zwergstachelaal.JPG

    Am liebsten frisst er, wie man sieht, Rote Mückenlarven.

    Er gräbt sich tagsüber gerne im Kies ein, so dass nur der Kopf noch heraus ragt. Oder er liegt unter einer Wurzel in Lauerstellung.

    DSCI5665(1).JPG


    Viele Grüße,

    Andy