Wasseraufbereitung

  • Moin,

    nachdem ich mich durch etliche Seiten von Anbietern und diverse Meerwasserforen gequält habe ist folgendes passiert:

    Ich hab meinen Laoptop total entnervt zugeknallt und war genau so schlau wie vorher!


    Also,ich brauch nen Spezi der nen Plan von der Anwendung mit Mischbettharzen,speziell MB 400 hat.


    Wir haben seit ca.zwei Monaten wieder ein Meerwasserbecken,allerdings n bissl kleiner,ca 90 Liter Nano.

    Als Ausgangswasser haben wir bisher ausschließlich dest.Wasser genutzt was auch gut funktioniert aber so langsam hab ich die Nase voll jede Woche drei 5 Literkanister zu kaufen zumal unsere Umwelt eh grad n großes Problem mit Plastikmüll hat.

    Ne Osmoseanlage wollen wir uns nicht wieder zulegen,also haben wir uns für nen Mischbettharzfilter entschieden.

    Dazu hab ich die eine oder andere Frage:

    -1 Liter MB 400 ergibt abhängig vom Ausgangswasser PimalDaumen ca.1500 Liter Reinstwasser.Richtig?

    -Durchlussrichtung in der Kartusche-von oben nach unter oder von unten nach oben?

    -Durchflussgeschwinigkeit-egal oder eher so tröppelweise?

    -Standzeit-wie lange kann das Harz in der Kartusche ohne Schaden verbleiben bei einer wöchentlichen Nutzung von 15-20 Litern?

    -Befüllung-eher locker oder schon n bissl fester?

    Das waren erstmal die wichtigsten Fragen.

    Antworten wie..".naja,-eventuell"oder"weis ich auch nicht genau"oder irgendwelche Links bringen mich genau dahin wo ich grad bin.

    Ebenso Antworten für die man Chemie studiert haben muss.

    Ach ja,-nein-wir schaffen uns keine Osmoseanlage wieder an.


    Danke schon mal für verständliche Antworten.

    Grüße

  • Hallo Ingo,

    ich hatte in den 1980ern auch mal eine Zeitlang mit Mischbettkartuschen gearbeitet.


    Die Durchflußrichtung war von unten nach oben, die Kartusche darf nie trockenfallen.


    Die Durchflußgeschwindigkeit war ein ca. 8 mm Strahl, also deutlich mehr als tröpfchenweise. Vergleichbar mit den Übertisch Kochendwasserbereitern in manchen Küchen wo das Wasser einfach rausläuft.


    Das Harz lose in die Kartusche geben, nicht pressen. Oben den Schaumgummipfropfen nicht vergessen.....

    Standzeit ist meist 1 Jahr bei Raumtemperatur, je wärmer desto keimig.


    Wenn der Leitwert des aufbereiteten Wassers steigt ist das Harz erschöpft, die Angaben zur Härteliterzahl sind eher Richtwerte mit netter Toleranz ... Preiswerte Leitwertmesser gibts bei Aliexpress.

  • So,wir wurschteln uns schon seit Tagen durch alle möglichen Angebote für Leitwert Messgeräte.Liest man sich die Kundenbewertungen durch ist man genau so schlau wie vorher.Von"super"bis"Müll"ist alles dabei.

    Wer von Euch benutzt eins welches nicht extra mit Kalibrierflüssigkeit kalibriert werden muss und ist damit zufrieden?

    Grüße

  • Ich habe mehrere von AliExpress für ca. 7,- oder 8,- US-$ gekauft und mit einem kalibrierten Gerät als Referenz verglichen. TDS-Meter als Suchbegriff.


    Solange keine Leuchtstofflampe mit EVG in der Nähe ist sind die Messwerte OK. Etwas träge bei Temperaturänderungen was aber bauartbedingt sein dürfte durch den Temperaturfühler.


    Mein Fazit: EMV können die Chinesen für unter 10,- US-$ nachwievor nicht aber ansonsten brauchbar. Also alles was strahlt (Handy, DECT-Telefon, WLAN-Router, Schaltreglernetzteile etc.) auf Abstand halten.