Nico's Rio 180 Gemeinschaftsbecken

  • Mal wieder ein kleines Update zu meinem Becken:


    Das negative zuerst: Mein Heizstab ist ausgestiegen... Ich hatte gestern mal eben 32 °C im Becken.... keine Ahnung wie lange schon, ich habe es am Verhalten der L333 bemerkt.

    Interessanter Weise waren Sie viel weniger scheu als sonst. haben bei guter Beleuchtung miteinander gekuschelt, sich gegenseitig aus den Höhlen gejagt und im Kies nach fressbarem gesucht. Sonst hängen die ja nur in Ihren Höhlen und machen eigentlich Nüscht. Für mich war es schön zu anzusehen, aber doch etwas beunruhigend, da es nicht arttypisches Verhalten ist. Oder fühlten Sie sich doch einfach nur Wohler bei den höhreren Temp?!?

    Den Guppys hat's zum Glück nicht weiter geschadet, Ausfälle gab es keine. Wäre mal ein Statement von Katja interessant bis zu welchen Temp. Die Red Grass zu halten sind.


    Auf jedenfall habe ich sofort großzügig Wasser gewechselt und heute wird ein neuer Heizstab geholt. Weiß nur noch nicht ob Eheim oder JBL und ob 150 watt oder 200 watt. Vielleicht kann ja jemand was dazu sagen. Und Erfahrung teilen.


    Weiterhin bin ich gerade dabei mich von Wasserlinsen zu befreien. Ich denke jeder hier weiß wie mühselig das ist.

    Mein Froschbiss schwimmt erstmal in nem Eimer und ich lese jetzt jeden Tag ein paar Linsen ab, wo auch immer die herkommen. Ich dachte ich habe alle erwischt, aber seit 3 Tagen tauchen immer wieder neue auf :cursing:.


    Ich hoffe zum Wochenende kann ich wieder den Froschbiss reinsetzen.

    Ich wünsch euch einen tolligen 3. Advent, euer Nico

  • Die Wasserlinsen hat der Teufel erfunden . . . !!!:evil:


    Mit einer langen feinen Pinzette lassen sich die einzelnen Blättchen sehr gut von der Wasseroberfläche abnehmen. Oder auch aus dem Moos oder anderen 'Verstecken' absammeln... :saint:


    Ich glaube, Guppys halten diese Temperaturen gut aus.

    Es gibt in Deutschland irgendwo, weiß grad nicht wo das ist, eine "Wildpopulation". Die lebt zusammen mit diversen anderen widerstandsfähigen 'Aquarienfischen' und mittlerweile auch Garnelen, in einem Warmwasserabfluß von irgend so'ner Fabrik.

    Dort kommt schubweise richtig warmes Wasser an! Ohne Vorwarnung!

    Und den Fischen gehts dort offenbar sauwohl... ;)


    Lg

    manu

  • Hi Nico,

    ich habe es mittlerweile geschafft, alle meine Becken (leider mit einer Ausnahme!) Wasserlinsen-frei zu bekommen mit verschiedenen Methoden.


    Es dauert immer monatelang, weil ja schon ein übriges Blättchen ausreicht für eine neue Population. Trotzdem kann es klappen.


    1.) Mechanisch, z.B. mit einem Skimmer (der Oberflächen-Skimmer von Eheim ist da echt gut!) und immer wieder kehrendes Abkeschern, habe ich es dann irgendwann geschafft. Wenn du allerdings Strukturrückwände oder HMF Schwämme im Becken hast, reicht das idR nicht aus.

    2.) Einsetzen von Büschelfarn und ordentlich Düngung mit EasyCarbo - der Schwimmfarn verdrängt dann irgendwann die Wasserlinsen. Weiches Wasser scheint das noch zu unterstützen, habe ich im letzten Jahr dazugelernt.
    3.) Verwendung von LED Beleuchtung mit vorwiegend kurzwelligem Spektrum (also eher kaltweiß) - das schwächt Wasserlinsen auf die Dauer; andere Wasserpflanzen aber leider auch manchmal.

    4.) Verzicht auf Fe-haltige Dünger!!!

  • Danke für die Tipps Lili und Karsten.


    Ich bin dabei alles abzukeschern mit nem kleinen 3x2 cm Kescher, geht ganz gut. HMF und Rückwand habe ich zum glück nicht. Leider auch keinen Skimmer. Ich freue mich jetzt schon auf das Waschen und Absuchen jeder einzelenen Froschbisspflanze bevor die wieder rein kommen.


    Ich werde Versuchen die Temp. mit dem neuen Heizstab dann Schrittweise auf dauerhafte 29-30 °C zu bringen und werde ja dann sehen wie es alle Fische und Pflanzen vertragen.


    Bin mir immernoch unschlüssig wegen Wattzahl und Hersteller..... mein Reserveheizstab hält das Becken hoffentlich warm bis heute Abend.

  • Achja, und kennt jemand diese Pflanze?

    Brasilianischer Wassernabel ist das.


    Das ist übrigens eher eine Sumpfpflanze, die am besten oberhalb der Oberfläche auf Wurzeln usw. gedeiht und dann sehr schnell alles zuwuchert. Die braucht dafür aber relativ hohe Temperaturen. Ich habe die schonmal als Bodendecker in einem dauerfeuchten/-nassen Molch-Terrarium gesehen - explosionsartiges Wachstum!

  • Zur benötigten Leistung des Heizers:

    http://www.aquarium-bbs.de/technik/heizunga.htm


    Bei 180 l und 150 W Heizerleistung erwärmst Du das Wasser bei Dauerbetrieb um min. 12 K, bei 20 °C Raumtemperatur also auf min. 32 °C


    Ich akzeptiere nur eigensichere Systeme, d.h. sollte der Heizer dauernd arbeiten darf er das Wasser nicht über den Maximalwert für meine Fische / Pflanzen bringen.

    Ggfs. also zwei Heizer einsetzen um Einfachfehler abzufangen (natürlich unterschiedliche Hersteller um systematische Fehler abzufangen) :-)