Projekt - Channa aurantimaculata

  • Hallo,

    aufgrund der Dauer des letzten Berichts und der kürzlichen Vorkommnisse schreibe ich mal ein kleines update...


    Grundsätzlich hat sich in der Gruppenzusammensetzung im 150er Becken nichts geändert, es sind immernoch die 4 Aurantis zusammen, nur dass sich seit Erreichen einer Temperatur im Becken von 18-19°C deutlich mehr Frieden eingestellt hat. Die beiden größten Tiere (das eine davon mit einem scheinbar blinden Auge) bewohnen "ihre" Seiten und die beiden kleineren Tiere schwimmen dazwischen. Das größte Tier (gute 15-16 cm lang) im Becken schwimmt sogar recht friedlich mit dem kleinsten (etwa 12 cm lang) zusammen.

    Dadurch hat sich der andere kleine Fisch eher zum Prügelknaben entwickelt und ich dachte schon, das wird mit dem nichts mehr. Doch nun, nach Eintreten der "neuen Friedlichkeit", erholt er sich zusehens und frisst auch wieder gut mit den anderen zusammen.


    Ich habe im Herbst bei Limnophilia Ausstellung in Altenburg noch eine unterdrückte 3er Gruppe kleinerer Tiere von einem Halter aus Leipzig aufgenommen. Diese Tiere sind recht schmächtig gewesen und wollten anfangs gar nicht ans Futter und waren eher scheu. Aufgrund derer geringer Größe habe ich sie in ein 80er AQ gepackt, was bis gerade recht problemlos läuft. Sie fressen jetzt ganz gut und machen sich - Temperatur bei etwa 19°C.

    2 der Tiere zeigen sich oft zusammen.


    Ab demnächst werde ich mir trotzdem Gedanken machen müssen, denn wahrscheinlich wird es ab Steigen der Temperaturen ab Frühjahr wieder interessant. Ich rechne zwar noch nicht damit, dass sich dann bereits Paare bilden werden, aber die territoriale Aggression wird wohl trotzdem zunehmen... Wannen stehen schon bereit ;-) .

  • Kann sein, denn der jetzt Größte in der großen Gruppe war am Anfang tatsächlich einer der eher kleinsten Fische der ehemaligen 6er Gruppe - ist gewachsen wie verrückt und ich habe relativ sparsam gefüttert (3-5 mal proWoche möglichst ohne Kugelbäuche). Der könnte jetzt theoretisch den Kleinsten in der Gruppe verzehren...


    Wir werden es sehen - ich gehe davon aus, dass sie die 30cm Marke allerspätestens Anfang 2021 knacken.

    Grüße