merkwürdigkeiten nach wasserwechsel

  • hallo,


    beobachte seit einiger zeit, dass am tag des wasserwechsels, also danach, manche fische zeitweise schräg kopfüber schwimmen und an der oberfläche nach luft schnappen (vlt. 2 oder 3 aus dem ganzen besatz). als hätten sie vergiftungen.
    auch streben die schnecken zur oberfläche, was ja im allgemeinen ein eher schlechtes zeichen für die wasserqualität ist. am tag darauf ist alles wieder paletti.


    wechsel seit der beobachung schon nur noch ein drittel des wassers statt der hälfte. trotzdem bleiben die verhaltensänderungen.


    vg,
    raimond

  • Hallo Raimond,


    ich tippe auch erstmal auf Temperaturunterschiede. Könnten aber auch andere Wasserwerte zu stark abweichend sein. Hast Du die Möglichkeit dein Leitungswasser und dein "Altwasser" aus dem Aquarium jeweils zu testen/messen auch lassen? Wasserwechsel bringt immer eine Veränderung mit sich. Bei mir fangen nach dem WW meißt die Balztänze an :)


    VG
    Mirko

  • ich nehme an, es liegt an den wasserwerten. die temperatur-unterschiede sind minimal.
    und rallig zeigen sich bei mir nach dem wasserwechsel vorallem die amanos.;)


    vor einigen wochen, als das becken noch nicht so perfekt eingefahren war und ich noch mit fadenalgen zu kämpfen hatte, schien sich mir das irgendwie nicht so extrem zu äussern mit dem verhalten der fische und schnecken.


    möglicherweise sind inzwischen die unterschiede zwischen leitungs- und aquarienwasser noch größer.