Gebänderter Buschfisch (Ctenopoma fasciolatum)

  • Hi,
    ich war gestern mit meiner Familie im Zoo Leipzig - seit etwa 10 Jahren einmal wieder! Er hat sich sehr schön entwickelt, auch preislich.
    Dennoch habe ich da einen Fisch das erste Mal life und in "Farbe" gesehen, von dessen Erscheinung ich doch tatsächlich beeindruckt war, nämlich in diesem Becken (rechts
    neben dem großen, afrikanischen Schaubecken):
    IMG_2666.JPG


    dieser kleine Buschfisch (wahrscheinlich war er schon mehr als ausgewachsen?):
    IMG_2662.JPG
    (das Wasser war dort leider etwas aufgewühlt)


    Ich frage mich, ob diese Art mit meinen Parachanna africana vergesellschaftbar wäre - die sehen nämlich echt hübsch aus und pflegerisch sehr anspruchsvoll sind die ja nun auch nicht.


    Nebenbei hier noch meine Lieblingsreptilien, die es aber wohl nie zu vernünftigen Preisen im Handel geben wird (zu Recht übrigens, wie ich finde):
    IMG_2655.JPG (finde ich einfach toll!)


    Grüße
    Karsten

  • Moin Karsten,
    ich war auch schon lange nicht mehr bei uns im ZOO!
    Um einen Besuch werde ich wohl nicht mehr drumrum kommen weil das schon länger im Raum steht!
    Na da freu ich mich aber schon drauf! :mrgreen:



    dieser kleine Buschfisch (wahrscheinlich war er schon mehr als ausgewachsen?):

    Was denkst Du wie groß er wahr?


    Das sind in der Tat sehr schöne Buschfische, die ich zufällig als 9er Gruppe schwimmen habe!
    Eher schwer zu bekommen, beim Händler schon aber da kann ich mich noch entsinnen das die bei einer Größe von 4 cm bis 5 cm
    ein Preis von 16.90 Euro lagen !


    :huh: was für ein Preis



    ob diese Art mit meinen Parachanna africana vergesellschaftbar wäre

    Ich denke wenn diese ihr Endgröße erreicht haben ein Versuch wert !
    Ich habe ein paar von denen im c.andrao Becken drin!
    Die Buschfische sind wohl so um die 5 cm und der Größte der andraos 14 cm!
    Auf jeden Fall funktioniert das bei denen .
    Zum ersten weil Sie nicht ins Maul passen und sich auch gut behaupten gegenüber den andraos .
    Aber auch weil die channas wohl eher friedlicher Natur sind und kleineres Futter bevorzugen :)



    Ach und die Obse hast Du nicht gefunden?
    Weis einer wo die im ZOO zu finden sind ?
    LG Maik

  • Hi Maik,
    Tja, der größte (der, den ich da fotografiert habe) war vielleicht 10 cm lang und hatte recht lange Flossen. Es gab noch andere mit in dem Becken, auch viel kleinere Tiere, aber schlecht zu sehen wegen der Perspektive im Randbereich. Außerdem waren die Fische auch gar nicht auf der "Insassen"-Tafel vermerkt.
    Teuer sind die wirklich - habe grad mal wegen der üblichen Preise geschaut. Ich frage mich warum, weil die doch eigentlich gut gehen müßten...?

  • weil die doch eigentlich gut gehen müßten...?

    na ich denke das es nicht mehr so viele Liebhaber gibt!
    Und eher nicht so auf die Vermehrung /Züchtung dieser Buschis wert gelegt wird?!
    Bei einem Nest von 800-1000 Eier ...wer hat da Bock drauf!
    Die Frau wo ich meine her habe ,wahr eher überfordert und wollte die dann nur noch los werden!


    Da wohl auch nur geringe Mengen an diesen Fischen nach Deutschland importiert wird ,werden diese dann zu hohen Preisen verkauft!


    Ich finde diese Buschis auch sehr schön und zur Haltung würde ich jeden der auf Buschfische steht raten .


    10 cm ?
    OK, mit 8 cm sind Sie angegeben ist auf jeden Fall eine schöne Größe !


    Ich schau mal vielleicht kommt man etwas günstiger an diese Fische ran 8o


    LG Maik

  • Guten Morgen,
    fasciolatums koennen bei guter Pflege und entsprechendem Becken locker 10 cm werden.Ich selber hatte schon Ansorgiis mit 11 cm!!!!!obwohl die auch mit 8cm angegeben werden.
    Von einer Vergesellschaftung mit Africanas rate ich ab!Obwohl Afrikaner moegen es alle Buschfische eher"keuhler".
    Temp.zwischen 20 und 24 Grad sind am opimalsten.
    Die Gemeinde der Buschfischliebhaber ist sehr,sehr klein.Darum kommen auch nur sehr selten Nachzuchten in den Handel.
    Wenn ueberhaubt mal werden meist Wildfaenge angeboten und besonders Microctenopoma bringen irre viele Krankheiten und Parasiten mit.Es ist also Vorsicht geboten.
    Ich habe viele Jahre versch.Ctenopoma und Microctenopoma Arten gezuechtet und da schon die uebelsten Sachen erlebt.


    Gruesse

  • Hallo Karsten.


    Was???
    Zehn Jahre nicht mehr im schönsten Zoo Deutschlands -zusammen mit Hannover- (meine Meinung) gewesen?
    Was is da los? ?(:P


    Als jahrelanger Dauerkartenbesitzer für den Leipziger Zoo kann ich dies natürlich nur begrenzt nachvollziehen! :pfeif:
    Nun denn...schön, dass Du mal wieder da warst und hoffentlich einen schönen Tag im Zoo hattest!?


    Das Becken mit dieser Buschfisch-Art steht im Aquarium-Haus, Eingang links den Gang runter, unter dem Ringbecken...irgendwo neben den Stumpfkrokodilen.
    Apropos "Krokodil": das Terra mit den Krokodilschwanzechsen im Aquarium-Haus is auch für mich immer ein Pflichtstopp! Tolle Tiere!




    Hey Maik,



    die Parachanna obscura findest Du im Gondwanaland. Kurz nach dem Eingang kommen erste Aquarien mit Lungenfischen etc...
    Alles noch kurz vor dem Nachttunnel mit den nachtaktiven Tieren wie Quoll und Zwergplumplori.
    Es ist das Becken direkt neben/vor dem Becken mit Schlammspringern, Schützenfischen und Pfeilschwanzkrebse....man geht gerade darauf zu....
    Es sitzen noch Lungenfisch, Polypterus und rote Cichliden in diesem Becken...der Besatz wechselt aber ab und an.
    Gab auch schon Tage, an denen ich keine Obse dort gesehen/gefunden habe.


    DESWEITEREN gab es vor einiger Zeit auch Obse bei den Zwergflusspferden, zusammen mit Buntbarschen. Aber bei meinen letzten Besuchen, waren bei den Minihippos keine Obse mehr (zu finden).




    Tipp für Channafans:
    Bei den (nun nicht mehr ganz so kleinen) Gavialen, gegenüber dem "Terra" von 'Kampung', dem Komodowaranmännchen schwimmt ein Channa mariluides, welcher trotz stattlicher Größe neben den Riesenguramis und anderen großen Fischen nahezu untergeht.
    Aufgrund des riesigen Beckens braucht man aber Glück und/oder Geduld, um dieses Tier zu sichten. :fisch:



    Fazit:
    Der Leipziger Zoo ist immer ein Besuch wert....nicht nur wegen der Fische...






    Beste Grüße,
    Holger

  • Hallo,


    mensch Karsten wo wir doch gerade bei Nachzuchten wahren :lol:


    Ich hab gerade entdeckt das meine Buschfische jetzt doch Nachwuchs haben!
    Die Kleinen sind ca. 1mm groß......äh klein meine ich! :lustig:


    Ingo! Man was nun ohne Spezialfutter?
    Aber weißt Du was? Ich lass es so und wir werden sehen was draus wird!
    Die werden schon was finden!
    Ansonsten geb ich mal Cyclops zu!?!


    Grüße Maik

  • Ey Maik,
    Cooles Ding das - ich denke mal, mit Zufüttern sollte schon was gehen, oder!? Obwohl 1mm KL echt nicht viel ist. Machste halt nen schönen Heusud; der macht sich super in einer Wohnung so fürs Raumklima und so :D;)
    Also wenn das was wird, würde ich dir wahrscheinlich doch nen Schwung abnehmen.
    Grüße

  • Moin,

    ja klar,-in nem etwas"verschmotterten Becken werden immer welche"hochkommen",egal um welche Art es sich handelt.Anfangs finden die Minis genuegend Minifutter in allen erdenklichen Formen nur,-die Minis werden auch mal groesser und damit steigt nat.auch der Nahrungsbedarf jedes Einzelnen.....Irgendwann is dann nicht mehr genug da fuer alle und es bleiben am Ende zwei drei Stueck ueberig.Legt man keinen so grossen Wert auf gezielte NZ und moechte eben nur n paar Jungtiere bei den Alten aufziehen sollte man schon ab und zu mal n paar Infusorien und Microwuermchen ins Becken schmeissen.Die Infusorien ueberleben im Aquarium sowieso und selbst Microwuermchen mind.36 Stunden.

    Gruesse

  • Moin,

    na das koennte aber n Problem werden.

    Microctenopomas werden in der Regel nich aelter wie 3-5 Jahre.Ja,is ne recht grosse Zeitspanne,aber-mit etwa drei Jahren hoeren die auf sich fortzupflanzen.Aber,-noch n "aber"-mit Glueck kann man aeltere Tiere noch einmal"ueberreden"indem man diese in eine voellig neue und saubere Umgebung setzt.Naja,das Weib kommt ja in eine Solche.Ich drueck Maik die Daumen.

    Nachwuchs hatte Maik ja schon oefter nur nich"hochbekommen"warum auch immer.


    Gruesse