Blasenschnecken .

  • Hallo Foris ,

    kennt jemand ein wirksames Mittel gegen Blasenschnecken . Ein Schneckenfresser kommt nicht in Frage , den der würde auch Jungfische fressen . Ein Mittel aus der Chemie sollte weder Fische noch Pflanzen schädigen .

    Flubendazol , welches fast alle anderen Schnecken zuverlässig tötet , stecken die Blasenschnecken locker weg . No Planaria auch streng nach Vorschrift ist für bodenbewohnende Fische gefährlich , es führt zu Vergiftungen .

    Ich habe jetzt Flubendazol 6 mal angewendet immer im Abstand einer Woche und es tauchen immer noch frisch geschlüpfte Blasenschnecken auf . Eigentlich sollten die Eierleger nicht mehr in der Lage sein , sich zu vermehren , da sie die aufgenommen Nahrung nicht mehr verwerten könne .

    Wenn Schmerlen einsetzen würde , bekäme ich die nie wieder raus .

    Hat Jemand eine Idee ?

    Grüsse Armin

  • Meine Mittelfingerkuppen, Armin....

    Nur kann ich sie schlecht in die Lausitz versenden, ich brauche sie ja doch eher in der Uckermark!:crazy:

    Aber mit denen quetsche ich alles, was annähernd nach QBS oder deren Gelegen an den Scheiben aussieht,

    in mundgerechte Portionen für eigentlich alle Fische, die ich so habe,

    selbst die Garnelen beteiligen sich eifrig an der Vertilgung unerwarteter Fleischportionen...

  • Hallo Bernd , die Methode mit den Fingerkuppen mache ich schon seit Wochen . Trotzdem tauchen täglich 3 4 5 junge Schnecken auf . Ich glaube nicht dass man mit dieser Methode ein Aquarium schneckenfrei bekommt. Das ist ein hübscher Snak für die Garnelen aber auch mehr nicht .

    Der Eine oder der Andere wird denken was macht der für ein Gewese wegen ein paar Schnecken . Der Hintergrund ist der , wenn du in einen Tauschforum Pflanzen anbietet erwartet man dass die Pflanzen keine Gäste mitbringen . Die Liste der Gäste ist lang , Schnecken , Egel , Scheibenwürmer , Planarien , die Liste lässt sich noch fortsetzen . Wer sich sich nicht an die Regeln hält bekommt schnell eine negative Bewertung .

    Und du verlierst deinen Ruf . Selbst wer dir offiziell eine gute Bewertung gibt , um keinenStreit zu bekommen , hat noch Freunde mit denen er redet . Ich gebe mir jedenfalls Mühe die Bedingungen einzuhalten und bisher hat sich dies gelohnt , denke ich .

    Grüsse Armin

  • Solange ich 5 Macropodus ocellatus "Hongkong Neon" im Becken hatte gab es keine Schnecken bzw. ich habe nur ab und zu kleine leere Gehäuse gefunden.

    Nun sind sie im Garten in den Mörtelwannen und im Aquarium sind Schnecken sichtbar.

    Das kann Zufall sein, fiel mir aber ca. 3 Wochen nach dem raussetzen er M. ocellatus auf.


    Meine Betta simplex gehen auch ab und zu an Schnecken wenn der Magen knurrt, zumindest wenn Schnecken im Becken runterfallen von Schwimmpflanzen, habs min. zwei Mal beobachtet wie sie die Schnecke aus dem Gehäuse schütteln. Nach dem Urlaub habe ich immer kaum noch sichtbare Schnecken weil es nur jeden zweiten oder dritten Tag etwas Trockenfutter gibt.


    Ansonsten fallen mir noch Alaunbäder, Kaliumpermanganat und Selterwasser (CO2-Überschuss) ein um zumindest Schnecken abzutöten. Ob das auch die Gelege vernichtet kann man ja probieren....

  • pasted-from-clipboard.png


    CO2-Bad könnte ich mir auch vorstellen....

    Mache das , wenn ich nicht sicher bin bei Pflanzen wegen der Planarien,

    mit selbst angemischtem SODAMAXX-Wasser, hab sogar schon welche gefunden..

    Könnte bei QBS und PHS auch funktionieren, bei Deckelschnecken sicherlich nicht,

    die machen den Deckel zu und Ruhe ist...

    und solange ,dass denen das Gehäuse zerfressen wird vom sauren Wasser, will keiner warten:crazy:

  • Hallo , danke an alle die mir geraten haben . Labyrinter kann ich nicht einsetzen da ich richtig Strömung im Becken habe . Ich habe mir vorgenommen , bis ich eventuell eine bessere Lösung habe , Pflanzen die ich abgebe mit einem Alaunbad zu behandeln . Für die sichtbar werdenden Schnecken gibt es dann weiterhin die Fingerkuppenlösung .

    Für Pflanzen , meist nur Pflänzchen , die bei mir ankommen habe ich ein Quarantäne - Becken .

    Grüsse Armin

  • Hallo Dietmar , ich habe keine Massenplage sondern täglich , im Schnitt 4 winzige , ein bis 2mm große Schnecken . Seit Wochen habe ich kein erwachsenens Exemplar mehr gesehen . Logischer Weise soltten aber mindestens 2 Exemplare da sein , die verstecken sich dann in einem 300Liter Becken mit geschätzten 100 Pflanzen . Das ist Dschungel pur .

    Wahrscheinlich ist es nicht die große Plage , weil ich rechtzeitig eingegriffen habe . Ich habe den Verdacht dass in so einem Aquarium immer weche übrig bleiben .

    Grüsse Armin