Biete Channa sp. (cf. pulchra) Orange Marbel

  • Hallo Channa Freunde und solche die es werden möchten,


    habe noch einige wenige Tiere der oben genannten Art abzugeben, von ca. 15 (die Kleinsten) bis ca 20 cm(die Größten) ... Bilder/ Video's kein Problem, gern auch nur mal so zum anschauen. Habe den Namen mal so übernommen, wie nah sie mit Channa Pulchra verwand sind mag ich nicht zu beurteilen, weichen sie doch nicht nur in Färbung sondern auch Körperbau ab. Das Orange tritt über den gesamten Körper auf, je nach Stimmung sehr kräftig, am Kopf metallisch glänzend, Kinn und Bauchregion bläulich.


    Viele Grüße


    Uwe

  • Dann zeig doch mal Bilder, Uwe!

    Weißt du, wo die genau herkommen? Gleiches Verbreitungsgebiet wie pulchra?

    Mir gehts um die Haltungsbedingungen, Temp, Winterruhe usw.


    Kannst du schon Geschlechter ausmachen bei der Größe?

    Preis wäre sicher noch interessant, wird nicht ganz billig sein, dass ist mir klar.

    Hätte vielleicht trotzdem Interesse.


    Grüße Heiko

  • Hallo Karsten und Heiko,


    wer sich auch immer das sp. pulchra bei dieser Art ausgedacht hat ...hat sich eventuell auch Gedanken darüber gemacht, warum er sie so nennt (hoffe ich). Darum würde ich denken, dass sie die Endgröße eines gut versorgten Channa pulchra erreichen. Ich habe dazu keine Ahnung, da die Fische neu am Markt in Deutschland sind dürften da auch noch keine großartigen langfristigen Erfahrungen bei dieser Art (neuen Art, ich persönlich denke eher an eine neue Standortvariante, ähnlich Ch. asiatica RED.) vorliegen.

    Hatte gestern Abend noch zu tun und habe nebenher hier etwas in der Aquaristik-Foren-Galerie gestöbert und ein Bild (glaube von Heiko) gesehen, von sehr hellen Ch. bleheri... entpricht fast den Fischen (nur von der Färbung) die ich habe, nur dass diese viel bulliger sind. Bilder muss meine Frau (die hat besseres Handy und mehr Ahnung) machen aber am besten ist Video, geh dann eh gleich wieder in die Anlage und da versuch ich nochmal mein Glück mit meinem kac...Handy was zu zaubern.


    Bei der Geschlechterbestimmung halte ich mich zurück, ich denke in jedem Fall zwei Männchen dabei, die sind aus der Tüte raus und haben gleich mal die Grenzen im Becken geklärt, haben die massigsten Köpfe, hat aber bei manchen Ch. nicht immer was zu sagen.


    Der Import dürfte über Sri Lanka gelaufen sein, was aber nicht heißt, dass die Fische von da sind ( die verschicken auch Süd-Amerikanische Fische), kann ich aber anfragen ob die exakte Herkunft bekannt ist, leider ist es aber oft bei solchen neuen Fischen so, dass da viiiiel Tamtam und ein noch größeres Geheimnis draus gemacht wird um die Fangplätze geheim zu halten.


    Preislich werden die zur Zeit beim einzigen Anbieter den ich noch kenne für 89 €/Stk. ( in 10-14 cm ...meine sind deutlich drüber) angeboten, vor 2 Wochen war's da noch deutlich über 100 €... (hatte sich anscheinend rumgesprochen, dass da wer ist... der sie günstiger anbietet :pfeif:) wer eine kleine Gruppe von 4 oder 5 Tieren nimmt (was auch Sinn macht) bekommt sie bei mir für 78 €, auf den fetten Euro muss ich (Gott sei Dank) nicht spekulieren, sie sind aber auch im EK recht teuer.

    Fest steht eins... mein Vorhaben den Preis am Markt zu kippen durch den Import oder EK von größeren Mengen funktioniert nicht, einfach keine verfügbar (wurden auch nicht viel nach Europa exportiert), alle ausverkauft. Ich schau am Samstag in die neuen Listen aber den "Zahn" da noch welche in Kürze nach zu kaufen hat man mir bereits gezogen. Ich bin fast der Meinung ich bin der Einzige der da noch was erwischt hat, habe im Moment noch 8 Stück, wobei morgen einer kommt sich welche abholen ich glaube aber kaum, dass er alle nimmt bei dieser Größe.


    Schön wäre es, wenn ein paar Fische in meiner Nähe bleiben würden (nicht Bedingung, Hauptsache sie werden gut versorgt und nachgezogen oder zumindest versucht), dass ich wenn ich mal wieder mehr Platz habe Jungfische beziehen könnte, habe auf den 35 m² im Moment langsam Platzprobleme und kann mir jetzt nicht noch ein "Zuchtprogramm" an die Backe schrauben, meine Ch. asiatica red werden geschlechtsreif nun und ich denke ich werde da bald alle Reserven brauchen um die restlichen Tiere der Gruppe in Sicherheit zu bringen...noch schwimmen alle 8 friedlich umher...noch!


    Wer Lust hat nach Dresden zu kommen kann sich die Fische auch gern anschauen, wer eine Übernachtung benötigt kann mich auch fragen habe direkten Draht zu dem IBIS Hotel direkt im Stadtzentrum.


    Viele Grüße


    Uwe*ü*

  • Hallo Uwe,


    Ich musste jetzt nochmal recharchieren, weil mir die Bilder auch Skepsis verschafften.

    Also so wie ich das damals verstanden habe und jetzt nochmal nachgelesen, wurden Tiere unter dem Namen "Orange Marbel" importiert, die sich nach genauerer Betrachtung als spec. mimetic pulchra entpuppten.

    Die erkennt man auch auf deinen Bildern.


    Spec. mimetic pulchra hat mit channa pulchra aber nix zu tun, auch wenn beide das "Schöne" im Namen tragen!


    Gleichzeitig wurden in dieser Zeit auch sogenannte pulchra red importiert. Das waren tatsächlich pulchra (zu erkennen, u.a. an den typischen schwarzweißen Brustflossen und den schwarzen Punkten im vorderen Bereich der Dorsale) mit etwas erhöhtem orange Anteil am Körper und in der Schwanzflosse als bei Pulchra üblich. Leider hielten diese pulchra red aber auch nicht ganz dass, was der Exporteur damals versprach und auf einem seiner Bild zeigte.


    Also ich denke du hast da channa mimetic pulchra als "orange marbel" bekommen!

    Mimetic pulchra kommt auch aus Myanmar und bleibt deutlich kleiner als pulchra. Glaser hatte 2018 mal ähnliche Tiere als spec. Mimetic Orange Blotch" importiert.


    Grüße Heiko

  • Hallo,


    schön das Ihr Euch der Sache angenommen habt und mal recherchiert habt. Kenne die Bilder von Glaser auch, wie auch immer kann nur das nach blabber'n (bzw. schreiben) was der Großhändler in seiner Liste hat (Tiere wurden im übrigen über Glaser importiert) ich glaube nicht, dass da was falsch ist.

    Die von Glaser in der Vergangenheit beschriebenen Tiere gehörten zum Gachua Formankreis (richtig) aber wurde auch geschrieben, dass die Tiere recht klein bleiben, meine haben in der kurzen zeit wo sie bei mir sind ordentlich zugelegt die Größten die ich noch habe sind um die 20 cm, der Größte den ich abgegeben hatte war knapp 26 cm groß (hatten ihn gemessen) ich glaube nicht, dass sie in den Gachua Formenkreis gehören die Kopfform weicht da gewaltig ab (vielleicht ist denen bei Glaser einer auf den Kopf gelatscht) der Kopf ist abgeflacht und die Augen sitzen weit außen, was komisch aussieht ist das Maul, wie bei einer Bulldogge der Unterkiefer nach oben und man sieht deutliche Zahnreihen.

    Tiere zeigen wirklich Schreckfärbung, ab und an wechselt mal einer die Farbe, macht sich wichtig und wird richtig hell wobei dann das Orange deutlich zusehen ist da dies sonst von der Schreckfärbung überlagert wird, der orange Glanz auf den Kiemendeckeln ist immer da. Eigentlich hat der Fisch im vollen Sonnenlicht gelegen und war richtig schön orange...geiles Bild dachte ich, habe nur leider die Rechnung ohne meinem besch... Handy gemacht, ist so ein billig Samsung was es mal bei Lidel gab, mein anderes hatte einen Tag zu vor den Geist aufgegeben, glaube hat 169 e gekostet damals. Meine Frau hat bald paar Tage frei dann soll die mal mit der Kamera paar ordentliche Bilder machen, ich habe da nicht so das richtige Händchen dafür muss ich zugeben.


    Viele Grüße


    Uwe

  • Hi Uwe,


    Bitte nicht sauer sein, das macht deine Tiere doch nicht schlechter. Is ja nicht selten das eine wissenschaftlich noch unbeschriebene Art über die Jahre unter verschiedenen Namen importiert wird.


    Spec. Mimetic pulchra kommt auch nicht aus dem gachua Artenkomplex. Da hast du sicher recht. Lässt sich aber auch klar von channa pulchra abgrenzen!


    Niemeyer hatte die Tiere mit dem Namen "Orange Marble" als spec. mimetic pulchra bestimmt und das so veröffentlicht. Der hängt ja auch immer sofort an jedem Neuimport dran.


    Deine Beschreibung passt ja auch völlig überein, typisch is der etwas abgeflachte Kopf und die orangenen Flecke seitlich am Kopf. Spec. mimetic pulchra war lange Zeit vom Markt und man hat keine Tiere bekommen.


    Mir ging es nur darum, dass man sie nicht mit den roten pulchra verwechselt, die vor kurzem neu auf dem Markt erschienen sind. Bei denen sieht man die Zugehörigkeit zu pulchra sehr deutlich und ich denke dass es sich um die gleiche Art handelt mit etwas unterschiedlicher phänotypischer Ausprägung der Orange Anteile.


    Viele Grüße

  • ODER (fast vergessen zu schreiben) statt Bilderrätsel zu lösen vorbeikommen ...anschauen vergleichen eventuell fällt einem noch was auf bei den Glubchis golly

    Ich bin am überlegen!🤔

    Mich würde aber mehr panaw aus Myanmar interessieren. Wenn du so Connection hast zu den Exporteuren, dann versuch die doch mal ranzubekommen! Sollen dort gar nicht so selten vorkommen, werden aber nicht groß importiert, wahrscheinlich zu wenig bunt! 😉

  • Hallo Heiko,


    ich bin nicht sauer, warum auch, mir hat niemand etwas getan, wie kommst Du darauf? Ist eben Mist wenn man nur schreiben kann statt zu sprechen. Es ist sicherlich möglich, dass es sich um diese Art handelt und diese nur Pulchra ähnelt... und ich hatte gedacht ist nur eine Standortvariante, ist doch toll wenn es etwas anderes ist oder?!! Videos wären wahrscheinlich besser, aber selbst mit E-Mail wird's schwierig, ist man schnell über 100 MB und ich habe nicht so viel Ahnung wie ich es noch kleiner bekomme, ist mp 4.


    Channa panew ...ja ja wer will die nicht haben (Klein aber Fein) aber... ich wüsste nicht, dass es die in Myanmar gibt... wie sind sie da hingekommen?? Borneo, aber da geht nichts raus, legal auf alle Fälle nicht. Ich kann schauen, ob irgend wer die züchtet, in Asien im günstigsten Fall in Thailand, dann bekommt man sie her.

    Ich schau auch mal die nächsten Indonesischen Listen durch, die haben auch alles mögliche drauf.

    Ch. panaw ist schön, soweit ich weiß waren die mal vor 3 oder 4 Jahren im Handel und seit dem nicht mehr. Wo sind die Nachzuchten hin oder Erstimporttiere...hat unser Channa Guru keine?


    Viele Grüße*ü*

    Uwe

  • Hi Uwe,


    Es klang so, sorry wenn ich mich geirrt habe. Ich dachte dir passt das gar nicht, dass wir über die Artzugehörigkeit deiner Tiere diskutieren.

    Ich wollte dich da nur etwas unterstützen.

    Leider laufen mittlerweile viele Informationen ausschließlich über Facebook und da schnappt man dann das ein oder andere von den Leuten auf die so gegenwärtig als die Experten bezeichnet werden.


    By the way!

    Channa panaw kommt schon endemisch aus Myanmar, ich glaube südliche Küstenregion, tropisch. Früher wurden sie als lokale Variante Channa punctata zugeordnet bis zur Erstbeschreibung 1998 als eigenständige Art.

    Der Name könnte sich sogar von der Region ableiten. Patanaw ist eine Stadt in diesem Gebiet. Da bin ich mir aber nicht sicher, müsste man mal den Myanmar Experten Dr. Hoyer fragen, ob er weiß, woher sich der Name ableitet. Er hatte mal in einem Vortrag auch Bilder von gefangenen Tieren und der Region gezeigt


    Meintest du vielleicht channa bankanensis aus Borneo?


    Viele Grüße

  • Uwe,

    Videos gehen eigentlich ganz einfach - mit der Hardware der Wahl (Tablet, Smartphone, Digicam etc.) aufnehmen, die Videodatei dann per YouTube dort hochladen und dann einfach den Internet-link des Videos hier im Thread einfügen - fertsch 👍😀


    Ich denke, von den wenigen (?) angebotenen Ch.panaw von vor einigen Jahren ist sicherlich keine Nachzucht zu erwarten... die wurden bestimmt viel zu verstreut verkauft, anstatt eine Zuchtgruppe zu kollektieren und gezielt zu vermehren - oder weiß da jemand anderes???

  • Hallo Heiko und Karsten,


    find's wirklich super, dass Ihr Euch auskennt und mit Eurem Wissen meine Herzenssache unterstützt auf die eine oder andere Art und Weiße (Danke! auf Youtube bin ich gar nicht gekommen). Ich möchte an dieser Stelle noch mal klar stellen, dass ich nicht am Geld interessiert bin. Natürlich möchte ich so wie andere Aquarianer die eine größere Anlage betreiben ein paar meiner Kosten wieder haben, klappt nicht wirklich, da ich das was ich umsetze meistens gleich wieder investiere.

    (Beispiel: die von mir angebotenen Channa's kosteten GH: in 7-10 cm 55 € bei 10-14 cm 59 € +16 % MwSt. + 5 € Box +Transport) im Übrigen sind sie teurer geworden und waren anscheinend darum von der Liste runter, waren letzten Samstag wieder auf der Liste aber teurer. Um Gewinn zu machen müsste man sie aber für über 100 € anbieten was Andere ja auch tun.

    Mir geht es vorrangig darum, die Artenvielfalt in unseren Aquarien zu erhalten!!


    Viele neue und tolle Sachen die es da so gibt kommen gar nicht erst bis in die Zoohandlungen oder werden gar nicht erst importiert, da der Handel wenig Interesse zeigt.

    Wenn man so durch die Zoohandlungen und Aquaristikfachgeschäfte geht, ist das Angebot oft sehr eintönig ( Ausnahmen gibt es natürlich auch) aber nicht im Raum Dresden.

    Und wenn dann doch mal was selteneres da schwimmt ist oft sehr teuer, dass es sich manche doch nicht holen obwohl Interesse besteht.

    Ich kenne viele ältere Aquarianer hier in Dresden die keine Lust mehr hatten, weil es einfach an Herausforderungen gemangelt hat, dazu kommt der Niedergang der Vereine hier in Dresden...da ist im Großen und Ganzen leider ebbe.

    Ich kenne mich mit vielen Sachen in der Aquaristik aus, bin aber kein Spezialist in irgend einem Teilgebiet, kenne mich halt hier und da etwas besser aus und mehr nicht.

    Darum freue ich mich, dass es hier Leute wie euch gibt die sich mit der ganzen Sache intensiver beschäftigen, wenn ich das für alle von mir gehaltenen Fische, wovon ich auch einen großen Teil selber züchte machen würde, hätte ich vermutlich 24/7 zu tun.


    Ich habe mein "Teilwissen" wo Channa panaw vorkommt von der Seite der Firma Glaser, habe extra noch mal nachgeschaut ob ich da was verwechselt habe, ist aber richtig konnte mich noch erinnern da was gelesen zu haben ich wollte Channa panaw schon vor längerer Zeit haben war aber unmöglich.


    Viele Grüße*ü*

    Uwe

  • Glaser schreibt aber auch Burma/Myanmar, Uwe!


    Glaser - Channa panaw


    Wahrscheinlich lag dann der Fehler bei Burma-Borneo?

    Kann ja passieren.

    Übrigens haben wir uns letztes Jahr erst gemeinsam auf der Altenburger Börse unterhalten.

    Also stell mal dein Licht nicht so unter den Scheffel!😉


    Bei mir wirds leider nichts derzeit mit den Orange Marbel. Ich hab noch was anderes in Aussichtund durch einige Nachzuchten sind meine Becken derzeit echt voll. Vielleicht ändert sich das im Herbst. Dann würd ich nochmal auf dich zukommen, wenn du sie immer noch da hast. Dresden wäre ja ein Katzensprung für mich.


    Viele Grüße

    Heiko