Aquarien- und Vogelbörsen im agra-Park Leipzig

Achtung Sommerpause Juni, Juli und August


Veranstalter

ParkBörse

Raschwitzer Str. 13a, 04416 Markkleeberg

Tel. 0341 3503606

Internet: parkboerse.de




Aquarienbörse

jeden 4. Samstag im Monat, 13.30 – 15 Uhr

Auf der Aquarienbörse werden von überwiegend privaten Züchtern Zierfische und Wasserpflanzen aller Art zum Tausch und Verkauf angeboten. Hier finden Sie ebenfalls Futtermittel und Zubehör.

Eintritt für Besucher: 1,50 €, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.


Termine: 27.01. | 24.02. | 24.03. | 28.04. | 26.05.| 22.09.| 20.10. | 24.11. und 22.12.2018

Kommentare 1

  • Hallo, ich war heut mal wieder auf der AGRA und will mal kurz berichten.

    Es waren etwa ein Dutzend Anbieter vor Ort. Ein Anbieter hatte eine große Auswahl an Pflanzen in wirklich guter Qualität und moderaten Preisen, offenbar eine Wasserpflanzengärtnerei aus der Region. Ein Anbieter hatte Zwerggarnelen zu etwa 2€ je Stück. Dann gab es viele Welse, vor allem Corydoras und Ancistrus, aber auch Fiederbartwelse. Viele waren offenbar Nachzuchten und sahen recht propper aus. Die meisten Stände haben Lebendgebärende angeboten. Es gab viele Guppys, u.a. sehr schöne Triangel vollrot aber auch einzelne Kurzflosser. Schwertträger, vor allem Koi, aber auch Albino, rot, bronze, gepunktet (vergleichbar X.h. guentherie). Mindestens drei Anbieter hatten richtig starke Fische, es gab aber auch sehr mickrige Schwerträger. Es gab etliche Platys, vor allem rot, z.T. Wagtail, Pinsel, Korallen. Ein schöner Stamm wildgrau-gelbe Delta-Variatus und ein Stamm riesige gelbrote Variatus mit Weibchen von über 8cm. Von den Platys waren auch wieder einige Angebote recht mager und klein. Black- und Goldmollys gab es auch noch. Die meisten Lebendgebärend kosteten 1-3€. Es gab noch etliche Chiliden. Schöne Skalare, etliche Ramirezi, ein Stand mit schönen, bereits adulten Malawis. Auch Purpurprachtbarsche und Hemichromis. Ansonsten erinnere ich mich nach an eine Reihe von kleinen Salmlern und Barben. Und drei Anbieter hatten Kampffische, die meisten in blau mit starkem Spiegel. An einem Stand gab es noch mindestens acht verschiedene Schnecken, kann aber nicht sagen welche. Die meisten Anbieter hatten noch Pflanzen.

    Der Eintritt lag bei 1,50€, es gab Bockwurst und Kaffee.


    Ist immer wieder mal nett, dort mit den Kindern vorbeizuschauen. Es gibt viele Alllerweltsfische zu sehr moderaten Preisen und dazwischen echte Perlen.


    Gruß.